ALK Zaunkönig Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein ALK Plakat
Zu den Ergebnissen des Königsteiner Wahlkreises 181 ab ca. 19 Uhr: www.mtk.org/Bundestagswahl-2017





  ALK-Programm 2016
Fokus auf Königstein
 Die ALK ...
 Unser Fokus auf Königstein
 35 Jahre im Stadtparlament
 Erfolgreich in Königstein
 Stadtbild gestalten
 Behutsame Stadtentwicklung
 Solide Finanzpolitik
 Bürgerbefragung zum Kurbad
 Flüchtlinge in Königstein
 Umwelt schützen
 Familie und Betreuung
 Vereine und Begegnung
 In der Mitte der Bürger
 Mehr Bürgerbeteiligung



Bundestagswahl heute am Sonntag

Wählen gehen - auch wenn Sie sich über das Parteienbündnis in Königstein ärgern!


ALK nachts in Königstein unterwegs

Hooligans am Bahnhof, dunkle Treffpunkte im Park und eine Begegnung mit den Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes – es war eine sehr unge­wöhnliche Veranstaltung in der Reihe wALK & tALK der unabhängigen Wählergemeinschaft ALK.

Treffpunkt auf dem Kapuzinerplatz um 20 Uhr (neun Minuten nach Sonnenuntergang)
Nadja Majchrzak und Markus Klein starten den nächtlichen Rundgang

Knapp 30 Königsteiner hatten sich die Premiere eines gemeinsamen nächtlichen Spaziergangs durch die Kurstadt nicht entgehen lassen wollen. „Wir haben viel gesehen, viel gehört und vor allem viel gelernt“, fasste die ALK-Fraktionsvorsitzende Nadja Majchrzak ihre Eindrücke von dem zweieinhalbstündigen Rundgang durch Parks und schmale Wege zusammen, der schließlich gemütlich in einer Gaststätte endete.

In der Konrad-Adenauer-Anlage wird die Notwendigkeit weiterer Angebote und eines Treffpunkts für Jugendliche erläutert
Auf Supermärkte soll eingewirkt werden, nach einer bestimmten Uhrzeit keinen hochprozentigen Alkohol zu verkaufen

„Das hier ist wohl kein Treffpunkt von jungen Leuten, sondern eher von Erwachsenen“, meinte ein Bürger beim Anblick der leeren Weinflaschen, die ordentlich in einem Abfallbehälter an dem schmalen Verbindungsweg zwischen Wiesbadener Straße und Wagenhalle des Bahnhofs lagen. Jugendliche würden wohl eher zu Bier und Hochprozentigem greifen, so seine Meinung.

ALK-Fraktionsvorsitzende Nadja Majchrzak und Vorstandsmitglied Markus Klein
Schmaler Verbindungsweg zwischen Wiesbadener Straße und Bahnhof

Gruppe von Hooligans am Bahnhof

Weiter am Bahnhof traf die ALK auf eine Gruppe von Hooligans, die unter dem schützenden Dach des Bahnsteigs schon eine Reihe von Bierdosen geleert hatten, wie der Büchsenstapel belegte. „Die sind wohl nicht aus Königstein, die kommen mit der K-Bahn, feiern hier und fahren dann nachts zurück“, so die Einschätzung eines Königsteiners. Dem einen oder anderen Spaziergänger war angesichts der stämmigen Gestalten etwas mulmig zumute, mancher war aber für die Sicherheit dankbar, die man in der großen Gruppe des ALK-Rundgangs fühlen konnte.

Dunkle und schwer einsehbare Stelle des Kurparks

Auf ihrem Weg durch das nächtliche Königstein registrierte die Gruppe dunkle Stellen, da hier und dort die Straßenbeleuchtung ausgefallen war, aber auch fast taghelle Bereiche am Schweizer Haus unterhalb des Kurparks, wo das gleißende Licht Einbrecher abschrecken soll. Und kurz danach standen die Teilnehmer an einer ganz dunklen und schwer einsehbaren Stelle des Kurparks, wo sich kurz zuvor noch junge Leute getroffen hatten. Diese waren aber noch vor dem Eintreffen der ALK in der Nacht verschwunden, nicht ohne leere Chipstüten, Pizzaverpackungen und Flaschen zurückzulassen.

Am Bahnhof war mancher für die Sicherheit in der großen Gruppe dankbar
Fast taghelle Bereiche am Schweizer Haus

Zufällige Begegnung mit den beiden Security-Mitarbeitern

„In Königstein ist zwar Einiges los, so schlimm wie anderenorts ist es aber nicht“, meinten die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, die im Auftrag der Stadt an drei Abenden durch das nächtliche Königstein laufen. Die zufällige Begegnung mit den beiden Security-Mitarbeitern im Kurpark und das sich anschließende Gespräch waren ein ungeplanter Höhepunkt des nächtlichen wALKs durch Königstein. In Sachen Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit hätten die Sicherheitsleute einen hervorragenden Eindruck gemacht, so ALK-Vorstandsmitglied Markus Klein.

Ausbaufähig ist der Umfang der Einsatzzeiten

Sie kennen viele der jungen Leute, die abends und nachts in Königstein unterwegs sind, sie haben sich Respekt verschafft und werden akzeptiert. Die Mitarbeiter der von der Stadt beauftragten Sicherheitsfirma leisteten offenbar eine echte und gute Sozialarbeit vor Ort. Ausbaufähig ist nach Ansicht der ALK der Umfang der Einsatzzeiten. Derzeit seien die Streifen der Security jeweils freitags und samstags sowie an einem weiteren zufällig ausgewählten Abend in Königstein und seinen Stadtteilen, aber auch im Burghain Falkenstein oder im Woogtal unterwegs.

Ganz dunkle und schwer einsehbare Stelle des Kurparks, wo sich kurz zuvor noch junge Leute getroffen hatten
Zufällige Begegnung mit den beiden Security-Mitarbeitern im Kurpark

Auf Antrag der ALK zusätzlich 50.000 Euro für Sicherheitsmaßnahmen

Die Schicht ende aber bereits um Mitternacht, da sei die Nacht natürlich noch lange nicht zu Ende, so Klein, auch wenn die Sicherheitsmitarbeiter erforderlichenfalls ganz unbürokratisch auch mal Überstunden dranhängen würden. Hier rechnet die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) damit, dass im kommenden Jahr die Einsatzzeiten ausgedehnt werden, schließlich seien auf Antrag der ALK im Haushaltsplan der Stadt zusätzlich 50.000 Euro für Sicherheitsmaßnahmen eingestellt worden, so der Stadtverordnete Andreas Colloseus.

ALK will in Zügen Sicherheitsleute und auf Supermärkte einwirken

Weiter will sich die ALK nach den Erkenntnissen des nächtlichen Rundgangs dafür einsetzen, dass ähnlich wie in den S-Bahnen auch in den Zügen der K-Bahn nach 21 Uhr Sicherheitsleute mitfahren, kündigte die Fraktionsvorsitzende Majchrzak an. Auch solle auf die Supermärkte eingewirkt werden, nach einer bestimmten Uhrzeit keinen hochprozentigen Alkohol zu verkaufen, schließlich sei dies auch in anderen Städten möglich.

Weitere Angebote für Jugendliche schaffen

Die ALK hoffe, dass sich die Zusammenarbeit von Polizei, Ordnungsamt, Security und Freiwilligem Polizeidienst weiter verbessern lasse. Koordination und verlässliche Absprachen seien erforderlich. Auch bei der bekannt knappen Personalsituation der Polizeistation Königstein, die für ein sehr großes Gebiet mit Kronberg und Schmitten zuständig ist, müssten die Mitarbeiter der Security, aber auch hilfesuchende Bürger sicher sein, dass alarmierte Polizeikräfte in kurzer Zeit zur Stelle seien. Notwendig sei auch, weitere Angebote für Jugendliche zu schaffen und einen Treffpunkt wie ein Jugendhaus oder Jugendzentrum anzubieten, so Majchrzak.

Königsteins größte Fraktion nimmt sich der wichtigen Anliegen an

Nach dem Gang durch das nächtliche Königstein mit vielen interessanten Erlebnissen und Begegnungen ließen die Teilnehmer den wALK in einer netten Königsteiner Gaststätte ausklingen. Am Ende des Abends gingen die Nachtschwärmer mit dem guten Gefühl nach Hause, dass Königsteins größte Fraktion sich der wichtigen Anliegen annimmt und diese auf die Tagesordnung der Kommunalpolitik setzt.

Am Ende des Abends gingen die Nacht­schwärmer mit gutem Gefühl nach Hause

Kommentar senden
Weiter warten
auf neuen Kindergarten


Ein neuer Kindergarten für die Kernstadt entwickelt sich offenbar weiter zu einer unendlichen Geschichte. Bei den Beratungen über den Bebauungsplan Hardtberg sei deutlich geworden, dass mit einer Eröffnung frühestens im Frühjahr 2019 gerechnet werden kann. Wenn es jetzt ohnehin zu einer deutlichen zeitlichen Verzögerung komme, eröffne sich die Chance, einen günstigeren Standort zu suchen und zu finden. mehr...

Ungewohnte
Ansichten auf dem Bangert


War Christo in Königstein aktiv?
Wer oder was verbirgt sich unter der Hülle? Warten wir noch ein wenig ab, noch in diesem Jahr wird der Schleier gelüftet. mehr...

Nicht siebtes Rad am Wagen
Die ALK hat beschlossen, in städtischen Gremien nur mitzuwirken, wenn sie ungefähr entsprechend ihrer vom Wähler bestimmten Stärke beteiligt wird. Deshalb arbeite die ALK nicht im Arbeitskreis Mieten Vereinsheime mit, der sich aus vier Vertretern der vier Bündnisfraktionen und zwei Vertretern des Magistrats (beide CDU) zusammensetze. Aber völlig außen vor ist die ALK nicht. mehr...

Königstein als Ort deutscher Demokratiegeschichte

Dazu gehört nicht nur das düstere Kapitel der Gefangenschaft von Mainzer Demokraten in den Jahren 1793 bis 1795 auf der Festung Königstein. Auch die Erinnerung an die jüngere Geschichte ist sinnvoll. Die ALK begrüßt die vielen Initiativen als wichtige Beiträge dazu, die Geschichte der Stadt und die Bedeutung der Demokratie für Königstein herauszuarbeiten. mehr...

ALK-Ortsvorsteherin
seit 500 Tagen im Amt


Am 31. August war Nicole Höltermann seit genau 500 Tagen Ortsvorsteherin von Schneidhain. Ihr Ziel sei ein Ortsbeirat für den gesamten Stadtteil, der die Themen der Bürger hört und im Interesse aller Schneidhainer gemeinsam nach vorne bringt. Die erfolgreiche Umsetzung sei ein Resultat der guten Gemein­schafts­arbeit des Ortsbeirates. In diesem Sinne wolle sie weiterarbeiten. mehr...

Kindergarten ab August 2018 kostenfrei - ALK freut sich über Entlastung von Familien
Die ALK hat sich hocherfreut über die teilweise Abschaffung der Kindergartengebühren in Hessen geäußert. Dies sei ein überfälliger Schritt. Das Vorhaben, sechs Stunden täglich eine kostenlose Betreuung anzubieten, bedeute eine deutliche Entlastung der Familien. Ab August 2018 wird der Besuch von Kindergärten während der normalen Öffnungszeit von sechs Stunden für die Eltern gebührenfrei sein. mehr...