Nadja Majchrzak ist Bürgermeisterkandidatin

Nadja Majchrzak ist von der ALK-Mitgliederversammlung einstimmig zur Bürgermeisterkandidatin gewählt worden. In geheimer Wahl sind von den anwesenden Mitgliedern 52 Stimmen für sie abgegeben worden.

Mitgliederversammlung am 10.11.2017 im vollen Adelheidsaal

Schon am darauffolgenden Tag, Samstag, 11. November, führte Nadja Majchrzak mit zahlreichen Königsteiner Bürgern und Bürgerinnen Gespräche am Stand der ALK in der Fußgängerzone.

Mein Name ist Nadja Majchrzak.

Seit 20 Jahren lebe ich in Königstein. Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und habe drei Kinder im Alter von 17, 13 und 10 Jahren. Seit 2006 vertrete ich die ALK im Stadtparlament, im Jugend- und Sozialausschuss und im Aufsichtsrat der Kö­nig­steiner Grundstücks GmbH. Seit 2016 bin ich Fraktionsvorsitzende der ALK.

Als gelernte Wirtschaftskorrespondentin war ich in einem Chemiekonzern im Bereich Entwicklung sowie Finanzen und Controlling beschäftigt und habe für eine Bank im Personalwesen gearbeitet. Mein ehrenamtli­ches Engagement im Kinder- und Jugendbereich hat mich dazu bewogen, mich beruflich umzuorientieren. Seit einigen Jahren arbeite ich nun als Erzieherin.

Mein Engagement gilt insbesondere der Zukunft unserer Gesellschaft – unseren Kindern. Königstein bedeutet Heimat für mich. Mit Heimat verbinde ich Werte wie Identität, Sicherheit und die Möglichkeit zur aktiven Lebensgestaltung.

Wichtig in Königstein sind mir:

  • Erhalt des bestehenden vorschulischen und schulischen Angebots, Ausbau insbesondere der Betreuungsmöglichkeiten im Bereich U3 und der Hortplätze, die bezahlbar sein müssen.

  • Behutsame Stadtentwicklung, die Königsteins Werte bewahrt und sein Potential ausbaut. Die Verkehrsbelastung darf nicht zunehmen, die Verkehrsflüsse sind zu optimieren. Neue Baugebiete sollen nicht Individualinteressen dienen, sondern sich organisch in die Infrastruktur einfügen, Gewerbeentwicklung muss bedarfsorientiert erfolgen.

  • Alle Königsteiner sollen sich in unserer Stadt wohl und sicher fühlen, sie soll sauber und auch für unsere Gäste attraktiv sein.

Wir alle leben in Königstein, weil es für uns optimal die Nähe zur Rhein-Main-Metropole und den Arbeitsplätzen vieler von uns mit einem sehr hohen Erholungswert und der Nähe zur Natur verbindet. Unsere Kinder können hier vom Kindergarten bis zum Schulabschluss und darüber hinaus in einer intakten Kleinstadt mit einem tollen Freizeitangebot groß werden. Die ältere Generation schätzt die Verbindung von guter Infrastruktur und ruhigem Wohnumfeld genauso.

Erste Gratulationen für die Bürgermeisterkandidatin Nadja Majchrzak

ALK-Kandidatin gibt Bewerbung ab

Jetzt ist es amtlich: ALK-Bürgermeisterkandidatin Nadja Majchrzak hat ihre Unterlagen für die Bewerbung zur Bürgermeisterin der Stadt Königstein auf dem Rathaus abgegeben. Ute Reiermann vom zuständigen Wahlamt nahm am Montag den Packen mit ausgefüllten Formularen entgegen. Eine erste Durchsicht ergab, dass die Unterlagen vollständig und komplett ausgefüllt sind, so dass einer Zulassung der Kandidatin für die Wahl am 28. Januar nichts im Wege stehen dürfte, erklärte der ALK-Vorsitzende Robert Rohr.

Er und ALK-Stadträtin Gabriela Terhorst hatten die ALK-Kandidatin zur Abgabe der Bewerbungsunterlagen ins Rathaus begleitet. Damit reichte die unabhängi­ge Wählergemeinschaft ALK genau eine Woche vor Annahmeschluss, der 69 Ta­ge vor der Wahl ist, die erforderlichen Papiere ein. (13.11.2017)

Kommentar senden Zur Startseite