Innenstadtgestaltung

25. Juli 2017
wALK & tALK in der Innenstadt
Mit der Gestaltung der Innenstadt befasste sich die ALK am Samstag, 22. Juli 2017. Dabei stellte die unabhängige Wählergemeinschaft im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe wALK & tALK ihr Konzept für die Innenstadtsamt der Konrad-Adenauer-Anlage und Parkplatz vor. Zur Sprache kamen auch die Gestaltung der Kirchstraße und die anstehende Vollsperrung der unteren Klosterstraße während deren Sanierung. mehr...

11. Juli 2017
ALK legt überarbeitetes Innenstadt-Konzept vor
Die ALK hat ihr Konzept für Innenstadt und Konrad-Adenauer-Anlage samt Parkplatz überarbeitet. Am 22. Juli in der wALK & tALK-Veranstaltung will die ALK dieses Konzept interessierten Bürgern vorstellen. Die drei Leitlinien: Die Konrad-Adenauer-Anlage behutsam umgestalten, die Schaffung eines verkehrsberuhigten Bereichs sowie die Beibehaltung einer zweiten B-8-Abfahrt. mehr...

16. Dezember 2013
ALK begrüßt neuen Einkaufsmarkt
Als deutliche Bereicherung des Einkaufsangebots hat die ALK den am vergangenen Donnerstag am Ortsausgang Richtung Glashütten eröffneten Edeka-Markt bewertet. Damit gebe es in Königstein einen zweiten Anbieter von Lebensmitteln mit gehobener Qualität und großer Produktpalette, erklärte die ALK-Stadtverordnete Hannelore Brill. Die Ausschussvorsitzende erwartet auch eine Entlastung der Innenstadt vom Autoverkehr. mehr...

29. Juli 2010
Parlament zieht Stadtplatzgestaltung an sich
Die ALK freut sich über den Beschluss des Stadtparlaments, die Gestaltung der Stadtmitte mit Stadtplatz und Konrad-Adenauer-Anlage wieder an sich zu ziehen. Die für die Entwicklung der Innenstadt äußerst wichtige Entscheidung darf nicht allein der Verwaltung oder einem Ausschuss überlassen werden. Es besteht Einigkeit in vielen Sachpunkten jedoch Verwunderung über die Widersprüchlichkeit des SPD-Fraktionsvorsitzenden. mehr...

7. Juni 2010
ALK für KAA-Planung aus einem Guss
Mit einem Antrag will die ALK erreichen, dass zunächst ein „schlüssiges Konzept“ erstellt und vom Stadtparlament beschlossen wird. Es dürften nicht einzelne Maßnahmen umgesetzt werden, die später Sachzwänge schaffen und andere Gestaltungsmöglichkeiten verhindern könnten. Die Neugestaltung der Innenstadt wird Königstein auf Jahrzehnte prägen. mehr...

6. April 2010
ALK sieht bei Poststandort keine Entwarnung
Die ALK freut sich, dass die Pläne für eine massive Bebauung des Postgeländes in der Königsteiner Innenstadt vorerst in der Schublade gelandet sind. Doch geht die ALK davon aus, dass Pläne für das Postgelände spätestens nach der nächsten Kommunalwahl wieder auf den Tisch kommen. Auch dann gelte, dass eine Verwertung des Postgeländes im Einklang mit der allgemeinen Entwicklung des Zentrums stehen muss. mehr...

9. März 2010
ALK will Bebauungsplan für Innenstadt verbessern
In einem Antrag für das Stadtparlament hat die unabhängige Wählergemeinschaft ALK vorgeschlagen, den vor elf Jahren für die Königsteiner Innenstadt beschlossenen Bebauungsplan K56 den neuesten Entwicklungen und städtebaulichen Erkenntnissen anzupassen. Durch eine an die bestehende Bebauung und Nutzung angepasste Neufassung des Bebauungsplans solle eine städtebaulich verträgliche Weiterentwicklung der Innenstadt ermöglicht werden. mehr...

21. Oktober 2009
ALK fordert neues Verkehrsgutachten für die Innenstadt
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat ein neues Gutachten zum innerstädtischen Verkehr gefordert. In einem Antrag für die Stadtverordnetenversammlung erklärte die unabhängige Wählergemeinschaft, angesichts der anstehenden Veränderungen auf dem Gelände des derzeitigen Postamts, der neuen Postagentur in der Kirchstraße und der Umgestaltung des Bereichs um die Konrad-Adenauer-Anlage sei dies sinnvoll. mehr...

25. August 2009
ALK legt Innenstadt-Konzept vor
Die ALK hat ein Konzept für die Innenstadt und die Konrad-Adenauer-Anlage samt Parkplatz erarbeitet: Die Konrad-Adenauer-Anlage behutsam umgestalten und als grünes Herz der Innenstadt bewahren; die Schaffung eines verkehrsberuhigten Bereichs in der Verlängerung der Fußgängerzone sowie die Beibehaltung einer zweiten B8-Ausfahrt neben dem Kreisel für die im Norden Königsteins wohnenden Bürger. mehr...

9. Juni 2008
ALK zur KAA-Planung: Untaugliche Verkehrsführung
Als derzeit nicht entscheidungsreif hat die ALK die vorgelegten Pläne zur Umgestaltung der Konrad-Adenauer-Anlage bezeichnet. Hauptgründe seien der Fortfall von Grünflächen und die Verkehrsführung. Zudem sei eine Mehrheit nicht erkennbar, da die Positionen der Fraktionen scheinbar unüberbrückbar weit auseinander lägen. mehr...

15. April 2008
ALK gegen Bürgerhaus in der Konrad-Adenauer-Anlage
Die ALK hat den Planspielen der FDP und Teilen der CDU-Spitze zur Zukunft der Konrad-Adenauer-Anlage eine klare Absage erteilt. Während die FDP die Grünanlage zu einer Art „Zubringer“ für das neue Tengelmann-Center degradieren wolle, sehe ein Teil der CDU-Spitze die Grünanlage als kostenloses Bauland, kritisierte die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. mehr...

4. September 2007
ALK: Charakter der Konrad-Adenauer-Anlage erhalten
Die ALK möchte Konrad-Adenauer-Anlage und Parkplatz attraktiver gestalten. Dabei soll strikt darauf geachtet werden, „dass der Charakter der Anlage als grünes Herz der Stadt erhalten bleibt“, heißt es in einem Antrag der ALK, der am Donnerstag, den 6.9.2007 im Stadtparlament debattiert wird. mehr...

8. August 2007
ALK: Konrad-Adenauer-Anlage nicht umkrempeln
In der Debatte über eine Umgestaltung der Konrad-Adenauer-Anlage hat sich die ALK dafür ausgesprochen, die Anlage nicht grundlegend umzukrempeln. Die Anlage müsse in ihren Grundstrukturen als Stadtpark mit Aussicht erhalten, aber verbessert werden. Es darf keine Gebäude im "grünen Herz der Stadt geben. Die ALK schlägt eine Parkplatz-Ringverbindung sowie den Abriss und Neubau des Kiosk am Parkplatz vor. mehr...

3. Juli 2007
ALK für Lebensmittelmarkt an der B 8
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat sich prinzipiell für einen Lebensmittelmarkt am Stadtrand ausgesprochen. Hauptziel sei, die Innenstadt vom Verkehr zu entlasten. Auch gelte es für die Menschen in den Randlagen und Stadtteilen wohnortnahe und verkehrsgünstige Einkaufsmöglichkeiten zu schaffen. mehr...


23. Juni 2007
ALK unterwegs in der Konrad-Adenauer-Anlage
Da angesichts des Baufortschritts des neuen Aldi-Zentrums derzeit Mutmaßungen und Gerüchte über etwaige Veränderungen der Verbindung zwischen dem Neubau und der Innenstadt bis hin zur Errichtung von Gebäuden in der Anlage die Runde machen, diskutierte die ALK vor Ort über die Zukunft der KAA. mehr...


24. Januar 2006
ALK will Konrad-Adenauer-Anlage schützen
Eine klare Absage hat die ALK-Bürgermeisterkandidatin Dr. Hedwig Schlachter allen Versuchen erteilt, das „grüne Herz der Stadt“, die Konrad-Adenauer-Anlage, anzutasten. Weder durch eine Kantenbebauung noch durch eine Tiefgarage. Als Skandal bezeichnete sie die Absicht, die Anlage während der langwierigen Bauarbeiten auf dem Minigolfgelände als Materiallager und Parkplatz für Baufahrzeuge zu missbrauchen. mehr...

17. September 2005
ALK unterwegs in der Konrad-Adenauer-Anlage und auf dem Minigolfgelände
Informiert wurde über die Dimension des geplanten Bauprojekts auf dem Minigolfgelände und mögliche Auswirkungen auf den Charakter der Stadt, die Verkehrssituation, die Geschäftswelt und auf die städtischen Finanzen. Außerdem wurde über die Zukunft der Konrad-Adenauer-Anlage diskutiert, in der gemäß einem vorliegenden Verkehrsgutachten eine öffentliche Tiefgarage gebaut werden soll. mehr...

12. September 2005
ALK: Entscheidungen zur Innenstadt stehen an
Der Bebauungsplan ehemaliges Minigolfgelände steht auf der Tagesordnung des Bauausschusses am 14. September und des Stadtparlaments am 22. September. Es sei dann möglich, dass über den Verkauf des Geländes bereits am 13. Oktober vom Stadtparlament entschieden werde. Die ALK kritisierte, dass die Regierungskoalition von CDU und FDP nur wenige Monate vor Bürgermeisterwahl und Kommunalwahl unumkehrbare Fakten für die Zukunft der Königsteiner Innenstadt schaffen wolle. mehr...

20. Juni 2005
ALK zu neuem Investoren-Vorschlag für das ehemalige Minigolf-Gelände
Mit Interesse hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein den neuen Vorschlag eines der fünf beteiligten Investoren für das ehemalige Minigolf-Gelände an der Klosterstraße zur Kenntnis genommen. Dieser beinhaltet im Kern, die Ausnutzung um 31 Prozent auf 4.000 Quadratmeter zu vermindern und auf die Flächen für kleineren Einzelhandel zu verzichten. mehr...

30. Mai 2005
ALK: Ungewöhnliche Flut von Bebauungsplänen
In den vergangenen 25 Jahren habe es noch nie eine vergleichbare Flut von gleich sechs Bebauungsplänen auf der Tagesordnung einer einzigen Sitzung des Bauausschusses gegeben. Es sei recht fraglich, ob diese angemessen beraten werden könnten. Schließlich seien es nicht irgendwelche Bebauungspläne, darunter seien auch solche, die das Gesicht der Königsteiner Innenstadt für die kommenden Jahrzehnte nachhaltig prägen würden. mehr...

18. April 2005
Marktstandort: ALK weist CDU-Vorwürfe vom "Totengräber des Einzelhandels" zurück
Schweres Geschütz hat die CDU in ihrer jüngsten Presseerklärung gegen die unabhängige Wählergemeinschaft ALK aufgefahren. Der ALK-Vorsitzende Robert Rohr wies die Unterstellungen zurück. Gefährlich könne es aber werden, wenn die CDU auf dem Minigolfgelände ein neues Geschäftszentrum mit zwei Märkten und weiteren Geschäften etabliere. mehr...

12. April 2005
ALK für Einkaufsmarkt am Kreisel
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat ihre Forderung nach einem Einkaufsmarkt am Kreisel auf dem ehemaligen Gelände Holz-Kreiner bekräftigt. Dieser Standort sei verkehrsgünstig von den Bürgern aller Stadtteile zu erreichen, erklärte der ALK-Vorsitzende Robert Rohr. mehr...


14. Februar 2005 · 16. November 2004
Umfrageergebnis: Mehrheit gegen Innenstadt-Pläne der Koalition
Eine deutliche Mehrheit der Königsteiner ist gegen die Pläne der Regierungsmehrheit zur Umgestaltung der Innenstadt. Dies geht aus einer Umfrage der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hervor. Die vollständige Auswertung mit allen Kommentaren der Bürger steht jetzt zum Herunterladen bereit. mehr...


14. September 2004
ALK fragt nach Meinung der Bürger zur Innenstadt
Das wichtigste kommunalpolitische Thema in Königstein ist derzeit die Gestaltung der Innenstadt. Um die Meinung der Bürger zu erfahren, hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) dazu jetzt eine groß angelegte Umfrage gestartet. mehr...


11. Juli 2004
Innenstadt - ALK will zurück zum Ursprung
In der Debatte um die Gestaltung des ehemaligen Minigolfgeländes will die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) zurück zu den Ursprüngen der Debatte. Ausgangspunkt vor etlichen Jahren war der ALK-Vorschlag, aus dem jetzigen Parkplatz in der Stadtmitte einen Stadtplatz zu machen. mehr...

21. Juni 2004
ALK fordert Ausschreibung für städtische Grundstücke
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat gefordert, sämtliche städtischen Grundstücke, die zum Verkauf anstehen, vorher öffentlich auszuschreiben. Dies gelte auch für das ehemalige Minigolfgelände an der Klosterstraße, erklärte der ALK-Stadtverordnete Berthold Malter. mehr...

31. Mai 2004
ALK findet Interesse an Minigolf-Bebauung ernüchternd
Als ernüchternd hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) die Beteiligung und den Verlauf der Bürgerversammlung zur Bebauung des Minigolfgeländes bewertet. An der Veranstaltung hätten nur rund 110 Menschen teilgenommen. mehr...

18. Mai 2004
ALK weist CDU-Vorwurf zurück: "Verkehrs- und Parkplatzsituation nicht verschlimmbessern"
Der Vorwurf der Blockadepolitik seitens der CDU werde durch ständige Wiederholung nicht richtiger. Wie solle es möglich sein, dass die ALK die mit absoluter Mehrheit in Königstein regierende CDU/FDP-Koalition blockieren könne? Auch den Vorwurf, der ALK fehle ein Konzept für die Innenstadt, ließ Schlachter nicht gelten. Die ALK habe bereits 1999 ihr Konzept vorgelegt. mehr...

7. März 2004
ALK lehnt neue Bebauungspläne für Sonnenhof und Minigolf-Gelände ab
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat sich gegen die von Bürgermeister Fricke vorgelegten Bebauungspläne zum Sonnenhof und zur Innenstadt ausgesprochen. mehr...



11. April 2002
Neue Stadthallenmodelle
Die drei Preisträger im Architektenwettbewerb zum Stadthallenneubau haben neue Planungen vorgelegt. Die ALK präsentiert hier die neuen Modelle zur Information der Königsteiner Bürger. Teilweise haben die neuen Entwürfe kaum noch Ähnlichkeit mit den ursprünglichen Entwürfen. mehr...


18. Juni 2001
Siegerentwürfe Architektenwettbewerb Stadthalle - Modelle und Zeichnungen
Im Architektenwettbewerb zum Stadthallenneubau wurden die folgenden drei Vorschläge als Sieger ermittelt. Die Stadt Königstein hat sich im Wettbewerb verpflichtet einen der ersten drei Siegervorschläge auf dem Gelände an der Klosterstraße/Adelheidstraße zu bauen, falls das Projekt Stadthalle verwirklicht wird. Die ALK präsentiert hier die Modelle und Zeichnungen zur Information der Königsteiner Bürger. mehr...

September 2000
Parlamentsbeschluss zur neuen Innenstadt
Als wenig überzeugend hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) das Verhalten von CDU, SPD und FDP bei der Entscheidung über die künftige Gestaltung der Innenstadt bewertet. Die Reden der Spitzenpolitiker hätten eher an mühsame Pflichtübungen erinnert. mehr...

16. März 1999
Konzept Innenstadt - Das grüne Herz Königsteins erhalten
Das gewachsene Königstein ist geprägt durch Grünflächen und große Bäume. Auch die seinerzeitige Gestaltung der Konrad-Adenauer-Anlage liegt in dieser Tradition. In Königstein hat man noch die Chance, die von anderen Städten wie Kronberg und Kelkheim bereits gemachten Fehler zu vermeiden.
Aspekte: Konrad-Adenauer-Anlage, Stadtplatz, Häuserzeilen, Tiefgarage, Parken, Aldi-Standort mehr...

Zur Startseite