Philosophenweg und Opel-Zoo

5. Oktober 2015
1292 Einwendungen für öffentlichen Philosophenweg eingereicht!
Am Montag, 5. Oktober 2015, dem letzten Tag der Einspruchsfrist zu der von der Stadt Kronberg beabsichtigten Änderung des Bebauungsplans Opel-Zoo haben Vertreter von ALK, BUND und Kulturlandschaft Königstein Kronberg dem Kronberger Bürgermeister Temmen exakt 1292 Einwendungen gegen die Schließung des Philosophenwegs überreicht. mehr...

28. September 2015
Google Maps korrigiert Philosophenweg
Der Weltkonzern Google hat auf eine Bitte aus Königstein reagiert. Bei Recherchen in Google Maps war dem ALK-Stadtverordneten Andreas Colloseus aufgefallen, dass der Philosophenweg, der als öffentlicher Weg die Städte Königstein und Kronberg verbindet, auf Königsteiner Gemarkung und auf Höhe des Opel-Zoos nur als „Unnamed Road“ bezeichnet war. mehr...

21. September 2015
Einwendung: Philosophenweg ist Wanderweg mit wunderbarem Blick
Bislang haben sich 620 Bürger an der Unterschriftenaktion gegen den Kronberger Bebauungsplan für den Opel-Zoo beteiligt. Während die meisten Bürger die Mustereinwendungen ohne Änderung ausfüllen, gibt es auch Mitbürger, die ausführlich zu den Plänen von Kronberg und Opel-Zoo Stellung nehmen. Zu diesen gehört Dr. Martin von Foerster, der regelmäßig alle zwei bis drei Jahre die 109 Wanderwege des Taunusklubs mit einer Gesamtlänge von rund 2.200 Kilometern überprüft. mehr...

14. September 2015
Kronberger Opel-Zoo-Alleingang prüfen - Schon 400 Einsprüche für offenen Philosophenweg
Kronberg hat im Alleingang den Bebauungsplan 123/1 Opel-Zoo beschlossen. Die ALK hat nun einen Antrag für die Stadtverordnetenversammlung vorgelegt, laut dem der Königsteiner Magistrat um Prüfung gebeten wird, ob das Solo rechtlich zulässig ist. Zudem wird der Magistrat gebeten, im Rahmen der bis zum 5. Oktober laufenden Offenlegung der Pläne im Kronberger Rathaus eine Stellungnahme der Stadt Königstein abzugeben. mehr...

12. September 2015
Stellungnahme der ALK zu dem TZ-Artikel vom 05.09.2015: "Seit 41 Jahren genehmigt, seit 17 Jahren nicht vergrößert"
Die ALK begrüßt die positive Einstellung von Opel-Zoo-Direktor Dr. Thomas Kauffels zu einer aktiven Bürgerbeteiligung im Zusammenhang mit dem Bebauungsplan 123/1 „Opel-Zoo, 1. Änderung“. Auch in Bezug auf Transparenz decken sich die Erklärungen. Doch wer den Befürwortern eines öffentlichen Philosophenwegs und den Beobachtern der Parksituation wiederholt Unwahrheiten unterstelle, sowie alle Kritiker in einen Topf werfe, der sollte nicht selbst die aktuelle Situation schönreden. mehr...

7. September 2015
Schon 150 Einsprüche für den Philosophenweg - Weitere Info-Stände freitags und samstags
Die Vertreter der ALK hatten am vergangenen Samstag ihren Info-Stand in der Fußgängerzone noch gar nicht fertig aufgebaut, da standen die ersten schon da, um Einsprüche für einen öffentlichen Philosophenweg zu unterzeichnen. Insgesamt gingen am ersten Wochenende nach Beginn der offiziellen Auslegung der Unterlagen zur 1. Änderung des Kronberger Bebauungsplans Nr. 123/1 Opel-Zoo rund 150 Einsprüche ein. mehr...

31. August 2015
Bürgermeinung zum Philosophenweg gefragt - Info-Stände der ALK mit Mustereinwendungen
Die Zukunft des Philosophenwegs entscheidet sich in einem Bebauungsplanverfahren der Stadt Kronberg. Die Unterlagen zum Bebauungsplan Nr. 123/1 "Opel-Zoo" (1. Änderung) liegen im Kronberger Rathaus öffentlich aus. Bis zum 5. Oktober kann sich jedermann (!) über die geänderten Pläne informieren und gegebenenfalls Anregungen und Einwendungen zu den Planungen schriftlich einreichen oder zu Protokoll geben. mehr...

28. Juli 2015
wALK & tALK über den Philosophenweg am Samstag, 1. August 2015
Der durch den Opel-Zoo verlaufende Philosophenweg verbindet nicht nur Kronberg und Königstein, sondern sorgt auch für Differenzen zwischen den beiden Nachbarstädten. Um die Bedeutung des Philosophenwegs hervor­zuheben war die ALK im Rahmen der Reihe wALK & tALK über den Philosophenweg durch den Zoo in Richtung Kronberg und zurück nach Königstein über den steilen Scheibelbuschweg gewandert. mehr...

7. April 2015
ALK fragt nach Fällungen am Opel-Zoo
Das Königsteiner Forstamt hat Post von der ALK erhalten. In dem Brief geht es um die Fällung von zahlreichen Bäumen am Waldparkplatz des Opel-Zoos und um die Absicht, die Parkflächen dort deutlich zu erweitern. In dem Schreiben erinnert die ALK an den rechtsgültigen Bebauungsplan M 9 aus dem Jahr 2003, der auch die Fläche des Waldparkplatzes umfasst. mehr...

11. März 2015
ALK fordert Parkplatzkonzept für Opel-Zoo
Am Sonntag herrschte am Opel-Zoo das bei schönem Wetter leider gewohnte Bild: Parkplatzsuche, zugeparkte Straßen- und Waldränder sowie Staus. Mit Hilfe eines Antrags, den die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) dem Stadtparlament vorgelegt hat, soll nun Klarheit darüber geschaffen werden, welche Parkplätze für den Zoo wo und mit welcher Anzahl bestehen und wann diese von wem genehmigt wurden. mehr...

11. März 2015
Zum Download: Dokumentation der Parksituation am Opel-Zoo im Jahr 2014
Im vergangenen Jahr ist an mindestens 25 Tagen auf Wiesen am Zoo geparkt worden, obwohl deren Nutzung als Parkplatz nur in Ausnahmefällen genehmigt sei. Dass teilweise bereits auf Wiesen geparkt wurde, obwohl nicht alle offiziellen Parkplätze voll besetzt waren, geht aus der Dokumentation hervor, die die ALK jetzt vorgelegt hat: Dokumentation_Parksituation_Opel-Zoo_2014.pdf

25. Oktober 2014
ALK begrüßt Aufschub für Bebauungsplan Opel-Zoo
Die ALK findet es richtig, dass Bürgermeister Helm in der jüngsten Sitzung der Stadtverordneten­versammlung die Vorlage für den Bebauungsplan Opel-Zoo zurückgezogen hat. Eine Veränderung des Bebauungsplans aus dem Jahr 2004 sei eigentlich nicht erforderlich, erklärte die Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. Der Ausschuss für Planungs-, Umwelt- und Bauangelegen­heiten hatte zuvor 12 Änderungsanträge gestellt, die eine Mehrheit fanden. mehr...

15. September 2014
Philosophenweg: ALK bemängelt Bericht zur Bürgerbeteiligung
Das Werk hat einen Umfang von 347 Seiten. Dennoch findet die ALK den Ergebnisbericht der Bürgerbeteiligung zum Opel-Zoo wenig erhellend. Die hochgesteckten Erwartungen werden nach Ansicht der unabhängigen Wählergemeinschaft enttäuscht. Besonders ärgerlich sei, dass die über 1.300 Bürger, die sich für die Offenhaltung des Philosophen­wegs aussprachen, in dem Werk fast völlig unter den Tisch gefallen sind. mehr...

25. November 2013
ALK von Opel-Zoo-Ergebnisworkshop enttäuscht
Der Ergebnisworkshop zum Opel-Zoo war aus Sicht der ALK ein Rückschritt verglichen mit der Beteiligung im Internet. Die von eOpinio auf Pinnwänden vorgestellten Stichworte, die das Ergebnis der eingegangen Vorschläge repräsentieren sollten, waren so reduziert, dass wichtige Vorschläge ganz fehlten und ausformulierte Lösungen ihrer Begründung beraubt waren. Im Laufe des mühsamen und zähen Prozesses ist die wahre Bürgerbeteiligung immer mehr auf der Strecke geblieben. mehr...

12. November 2013 · 21. November 2013
Über 1.400 Unterschriften für öffentlichen Philosophenweg
Für die Offenhaltung des Philosophenwegs haben sich 1.418 Bürger ausge­sprochen. Dies berichten die ALK und "Kronberg für die Bürger" (KfB). Am Freitag, den 8.11.2013, hatten Vertreter der beiden Wählergemeinschaften im Kronberger Bürgerbüro Listen und Postkarten mit insgesamt 1.135 Unterschriften eingereicht. An den beiden Folgetagen weitere 215 Unterschriften. Letzter Stand vom 21.11.2013: 1418 Unterschriften. mehr...

28. Oktober 2013
Zahlreiche Unterschriften für öffentlichen Philosophenweg
Als außerordentlich gut hat die ALK die Resonanz an ihren ersten Informa­tions­ständen zum Opel-Zoo bewertet. Zahlreiche Bürger hätten für die Beibehaltung des öffentlichen Philosophenwegs unterschrieben, etliche hätten die vorgedruckten Postkarten mitgenommen, um bei dem noch bis zum 9. November laufenden Bürgerbetei­ligungsverfahren mitzumachen. Tenor der Bürgermeinungen: "Erst war der Weg, dann kam der Zoo". mehr...

27. Oktober 2013
Sonderseite zur Bürgerbeteiligungs-Plattform Bebauungsplan Opel-Zoo
Die ALK hat dazu aufgerufen, sich an dem Verfahren zur Zukunft des Opel-Zoos zu beteiligen. Dies ist noch bis zum 9. November unter www.opelzoo-mitreden.de möglich. Dafür gibt es hier eine Anleitung. Die Beteiligung ist aber auch per vorgedruckter Postkarte, per Brief oder an den ALK-Infoständen möglich, wo auch Unterschriften für die Offenhaltung des Philosophenwegs gesammelt werden. mehr...

21. Oktober 2013
ALK sammelt Bürgerbeteiligungs-Postkarten zu Opel-Zoo und Philosophenweg
Die ALK hat dazu aufgerufen, sich an dem Verfahren zur Zukunft des Opel-Zoos zu beteiligen. Dies ist noch bis zum 9. November unter www.opelzoo-mitreden.de möglich. Da aber das Internet nach wie vor nicht jedermanns Sache ist, wird die unabhängige Wählergemeinschaft an den kommenden drei Wochenenden Infostände am Wochenmarkt und in der Fußgängerzone aufbauen. mehr...

2. Oktober 2013
ALK verlangt Änderungen am Bürgerbeteiligungsverfahren zum Opel-Zoo
Die ALK hat dazu aufgerufen, sich an den anstehenden Beratungen zum Philosophenweg und zum Opel-Zoo zu beteiligen. In der Kronberger Stadtverordnetenversammlung wurde mitgeteilt, dass das Bürgerbeteiligungs­verfahren zum Bebauungsplan Opel-Zoo von Bertram Huke, dem früheren Königsteiner Bürgermeister, moderiert werden wird. Zu Verkehr, Parkplätzen und Wegeführung sollen Vorschläge und Ideen erarbeitet werden. mehr...

31. Mai 2013
Opel-Zoo erst spät genehmigt
Die Debatte zwischen Opel-Zoo-Direktor Dr. Kauffels und der Königsteiner Wählergemeinschaft ALK über den Zeitpunkt der Genehmigung des Opel-Zoos geht weiter. Hinter die von Kauffels verbreitete Äußerung, dass "der Opel-Zoo durch einen Magistratsbeschluss der Stadt Kronberg im März 1974 in seinem damaligen Zustand genehmigt worden ist", macht der ALK-Stadtverordnete Günther Ostermann ein dickes Fragezeichen. mehr...

28. April 2013
Öffentlicher Philosophenweg in Gefahr
Nach den jüngsten Entscheidungen der Königsteiner Stadtverordneten scheint die Zukunft des Philosophenweges als öffentlicher Weg durch den Opelzoo in Gefahr. Die von der ALK beantragte Zurückstellung des Aufstellungsbeschlusses, um die Ergebnisse einer Bürgerversammlung abzuwarten, fand ebenso keine Mehrheit wie der Vorstoß, die kostenfreie Nutzung des Philosophenwegs festzuschreiben. mehr...

16. April 2013
ALK: Opel-Zoo-Bebauungsplan beibehalten - Gegen Parkdruck und Parkchaos vorgehen
Die ALK hält eine Veränderung des 2004 für den Opel-Zoo beschlossenen Bebauungsplanes für überflüssig. Die vorgeschlagenen Änderungen der Wegebeziehungen sollten vorrangig dazu dienen, die freie Nutzung des Philosophenwegs zu verhindern. Dringend notwendig sei das seit langem geforderte Parkkonzept für den Opel-Zoo. Dieses müsse Alternativen zum Parken auf den schützenswerten Wiesenflächen bieten. mehr...

23. Januar 2013
ALK will Bebauungsplan für Opel-Zoo nicht ändern
Die ALK sieht keine ausreichende Begründung für eine Änderung des Bebauungsplans Opel-Zoo. Mit ihrem Vorstoß verlange die Zoo-Leitung eine Ausweitung des Plangebietes. Zudem solle der Philosophenweg nicht mehr für die Öffentlichkeit frei zugänglich sein. Als Ersatz werde ein „neues Wegekonzept“ angepriesen. Die Auseinandersetzung in den letzten Wochen habe gezeigt, dass die Argumente nicht stichhaltig seien. mehr...

22. Oktober 2012
ALK für öffentlichen Philosophenweg
Die ALK befürchtet einen neuerlichen Anlauf zur Schließung des durch den Opel-Zoo verlaufenden öffentlichen Philosophenwegs. Anstoß ist die geplante nicht öffentliche Informationsveranstaltung "Entwicklungsoptionen im Bereich des Opel-Zoos". Sollte es sich erweisen, dass erneut auf eine Schließung des Philosophenwegs hingewirkt werde, so wolle die ALK mit allen politischen Mitteln dem entgegen treten. mehr...

3. September 2012
Weitere ALK-Fragen zu Asphaltstraßen am Opel-Zoo
Die ALK lässt nicht locker in Sachen Straßenbau auf den Wiesen am Opel-Zoo. Mit einer Anfrage an den Magistrat der Stadt Königstein will die unabhängige Wählergemeinschaft nun klären, wer die Abweichung vom geltenden Bebauungsplan beantragt und wer diese genehmigt hat. Außerdem wird um Auskunft gebeten, ob die Abweichungen mit den Naturschutzbehörden abgestimmt waren. mehr...

16. Mai 2012
ALK missbilligt unabgestimmte Wegeasphaltierung am Opel-Zoo
Am Opel-Zoo wurden Fakten geschaffen: Auf den Flächen oberhalb des Zoos in Richtung Königstein wurden Mitte April Wege asphaltiert. Diese Baumaßnahme soll laut offiziellen Angaben dem Bau des neuen Elefantenhauses sowie dem Bau eines Regenrückhaltebeckens unterhalb des Zoos dienen. Im Stadtparlament fand der ALK-Antrag keine Mehrheit. Nur von den Stadtverordneten der Grünen kam Unterstützung. mehr...

23. Juli 2011
Opel-Zoo: ALK schreibt an Bouffier worum es beim Philosophenweg geht
Ministerpräsident Volker Bouffier hat Post von der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) bekommen. Der Grund: Bei seinem Besuch im Opel-Zoo am 19. Juli hatte sich der Ministerpräsident danach erkundigt, woran es denn hänge, dass mit dem Philosophenweg ein öffentlicher Weg durch den Zoo verläuft, dessen Benutzer keinen Eintritt zahlen müssen. mehr...

21. Juli 2009
ALK hält an Philosophenweg fest
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein will weiterhin den Philosophenweg durch den Opel-Zoo als öffentlichen Weg beibehalten. Dies bekräftigten Vertreter der unabhängigen Wählergemeinschaft in einem Gespräch mit Opel-Zoo Direktor Dr. Thomas Kauffels. Die im rechtsgültigen Bebauungsplan vorgesehenen beiden Fußgängerbrücken seien möglicherweise eine bessere Lösung als von einigen gedacht. mehr...

7. März 2009
Philosophenweg: ALK begrüßt Einlenken des Opel-Zoos
Die ALK hat sich erfreut darüber geäußert, dass die Leitung des Opel-Zoos nun anscheinend doch bereit ist, den Philosophenweg als öffentlichen Weg zu akzeptieren. Unlängst hatte eine Lokalzeitung berichtet, der Opel-Zoo werde zwei große Fußgängerbrücken über den Philosophenweg schlagen. mehr...

3. Dezember 2008
ALK freut sich über neuen Kronberger Bürgermeister
Die ALK hat dem neuen Kronberger Bürgermeister Klaus Temmen zu seinem Start in das neue Amt alles Gute gewünscht. Der Personalwechsel im Kronberger Rathaus biete auch die Chance, die Zusammenarbeit zwischen den beiden Nachbarstädten weiter zu verbessern. Auch Temmen sei daran interessiert, stärker mit Königstein zusammenzuarbeiten. Dies habe er unlängst bei einem Besuch der ALK-Stadtverordnetenfraktion in Königstein unterstrichen. mehr...

20. Mai 2008
Parlaments-Mehrheit gegen Schließung des Philosophenwegs
Vier Fraktionen des Stadtparlaments haben sich zusammengefunden und einen gemeinsamen Antrag vorgelegt. Darin fordern ALK, FDP, SPD und Grüne, den Philosophenweg auch weiterhin als öffentlichen Weg zu erhalten. Um den Belangen des angrenzenden Opel-Zoos Rechnung zu tragen, erklärten sich die vier Fraktionen bereit, eine zeitweise Schließung des Wegs in den Abend- und Nachtstunden zu akzeptieren. mehr...

24. September 2007
Rund 1150 Einwendungen gegen Schließung des Philosophenwegs
Eine Delegation der ALK ging symbolträchtig von Königstein über den Philosophenweg zum Kronberger Rathaus und übergab Bürgermeister Kreß rund 240 in Königstein gesammelte Einsprüche. Bei dem Termin überreichten Kronberger Bürger weitere 554 Unterschriften aus Kronberg. Dies zeige, dass auch dort der Unwillen über die beabsichtigte Schließung des durch den Opel-Zoo führenden Wegs sehr groß sei. mehr...

18. September 2007
Philosophenweg – 140 Einsprüche in drei Stunden
Innerhalb von knapp drei Stunden sammelte die unabhängige Wählergemeinschaft rund 140 Einsprüche gegen die von der Stadt Kronberg beabsichtigte Schließung des Philosophenwegs. Wegen der großen Nachfrage wird die ALK ihren Infostand am kommenden Samstag (22. September) erneut in der Königsteiner Fußgängerzone zwischen 10 und 12 Uhr aufbauen. mehr...

4. September 2007
Einsprüche gegen Philosophenweg-Schließung
Kronberg will zum Jahreswechsel den durch den Opelzoo verlaufenden Philosophenweg für die Allgemeinheit schließen. "Die Einziehung wird durchgeführt, weil kein Verkehrsbedürfnis an dem Weg mehr besteht und das Wohl der Allgemeinheit es erfordert," heißt es wörtlich in der amtlichen Bekanntmachung. Einsprüche müssten bis spätestens zum 22. September bei der Stadt Kronberg eingehen. Mustereinspüche zum Dowload. mehr...

25. Mai 2007
ALK unterwegs auf dem Philosophenweg und Scheibelbuschweg
Die ALK lud alle interessierten Bürger zur Begehung des Philosophenwegs durch den Opel-Zoo und des Scheibelbuschwegs ein. Der Weg der außerordentlich gut besuchten Veranstaltung führte nach einem kurzen Halt am Kreisel zur B 455 Richtung Kronberg. Vom Fuß- und Radweg an der B 455 geht es rechts ab in den Philosophenweg. mehr...

25. April 2007
ALK enttäuscht von Kronberger Opelzoo-Entscheidung zum Philosophenweg
Sollte dieser Beschluss verwirklicht werden, bedeute dies das Aus für die traditionelle Wegeverbindung Philosophenweg zwischen beiden Städten. Der öffentliche Philosophenweg ist aber in der gemeinsamen Bauplanung festgeschrieben. Adäquate Alternativwege werden nicht angeboten. Organisatorische und technische Möglichkeiten wurden nicht ausreichend beurteilt. ALK fordert vom Magistrat Maßnahmen. mehr...

25. April 2007
Philosophenweg - Historische Karten
Alle historischen Karten, die in Ausschnitten gezeigt werden, enthalten den Philosophenweg als durchgängige Verbindung zwischen Königstein und Kronberg. Die älteste Karte reicht bis ins Jahr 1869 zurück. Andere Karten zeigen den Verlauf in den Jahren 1904, 1958 bis 1970 und 2007. Der Opel-Zoo ist erst im Jahr 1956 gegründet worden. mehr...

Zur Startseite