ALK: Die Themen der Kommunalwahl 2001

Stadtbild

  • Den lebens- und liebenswerten Charakter Königsteins erhalten
  • Die Entwicklung in den Stadtteilen und der Kernstadt nicht der Kalkulation von Investoren überlassen
  • Präzedenzfälle verhindern, die weitere Bausünden nach sich ziehen
  • Behutsamer Umgang mit dem Stadtbild
  • Ombudsmann für das Stadtbild

Innenstadt

  • Beteiligung der Bürger an den Entscheidungen zur Innenstadt
  • Bewahrung zentraler städtischer Grundstücke in städtischen Besitz
  • Schonung der Konrad-Adenauer-Anlage im Herzen der Stadt
  • Erhaltung der drei Bergahornbäume
  • Keine massive/überdimensionierte Bebauung des Parkplatzes Klosterstraße
  • Keine Verknüpfung von Stadthalle und Discounter in einem Gebäude

Finanzen

  • Solange Königstein die höchsten Wasserpreise (Trinkwasser und Abwasser) im Hochtaunus hat, keine weiteren Erhöhungen
  • Abbau der Pro-Kopf-Verschuldung
  • Offenlegung der tatsächlichen Schulden
  • Sorgfältige Prüfung von städtischen Projekten, bevor erneut während der Bauphase die Kosten davonlaufen
  • Nur Projekte angehen, die auch bezahlbar/finanzierbar sind
  • Keine Notverkäufe von städtischen Grundstücken oder historisch bedeutsamen Gebäuden zur Deckung von laufenden Kosten im städtischen Haushalt
  • Folgende Grundstücke müssen in städtischen Besitz bleiben: Rathaus, ehem. Stadtgärtnerei, Rodelberg in Schneidhain, Grundstück dem DGH Mammolshain, Sonnenhof
  • Königstein muss sich aus der Schuldenfalle befreien

Bürgernähe

  • Ein Ortsbeirat auch für die Kernstadt Königstein einrichten
  • Die Bürger an allen wichtigen Entscheidungen zur Stadtgestaltung beteiligen
  • Mehr Bürgernähe, Information und Transparenz
  • Echte Beteiligung und Mitentscheidung der Bürger vor dem Ausbau von Straßen, auch bei Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung

Kultur, Jugend, Soziales

  • Eine ehrenamtliche Kulturdezernentin aus der Mitte des Magistrates benennen
  • Denkmäler und bedeutende Bauten schützen
  • Zusätzliche sinnvolle Freizeitangebote für Jugendliche auch und gerade in den Stadtteilen anbieten
  • Mehr Kinderfreundlichkeit in dieser Stadt
  • Die Kinderspielplätze besser pflegen
  • Mehr Bänke an den Spazierwegen einrichten

Verkehr

  • Das Verkehrshemmnis Kreisel durch Abbiegespuren durchlässiger machen
  • Den Verkehrsfluss am Kreisel und auf der B8 optimieren
  • Zusätzliche Verkehrsbelastung verhindern
  • Den öffentlichen Nahverkehr ausbauen
  • Bessere Taktzeiten für Busse und Bahnen
  • Mehr Direktverbindungen der Kleinbahn zum Hauptbahnhof
  • Bessere Anbindung der Stadtteile mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Mehr Schutz für Fußgänger und Radfahrer
  • Planung und Verwirklichung von Radwegen, die diesen Namen auch verdienen
  • Kein zusätzlicher Autoverkehr in die Innenstadt
  • Die Parkplatzsituation entschärfen
  • Parkleitsystem für die Innenstadt
  • In der Innenstadt werden die Parkuhren und Parkautomaten durch eine Parkscheibenregelung ersetzt

Umwelt

  • Mehr Schutz für Bäume in der Stadt (Baumschutzsatzung)
  • Wertvolle Bäume besonders schützen
  • Verminderung des Fluglärms über Königstein
  • Pfleglicher Umgang mit Natur und Umwelt
  • Bessere Pflege und Erhaltung der Burghaine Königstein und Falkenstein sowie des Woogtales
  • Bessere Pflege der städtischen Grünanlagen
  • Erhalt und Pflege der Bachläufe
  • Keine Zerstörung der restlichen Wiesenflächen zwischen Falkenstein und Königstein durch eine Tennisanlage
  • Förderung von privaten Zisternen und Solaranlagen

Zur Anfangsseite