wALK & tALK im Falkensteiner Wald am Samstag, 14. Oktober 2017

Sauerstoffproduzent, Holzlieferant und Erholungsgebiet – der Wald hat eine hohe Bedeutung für die Menschen. Ein großer Teil der Fläche Königsteins ist von Wald bedeckt. Über die Bedeutung des Waldes für Mensch und Umwelt will die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein bei ihrer nächsten Veranstaltung in der Reihe wALK & tALK sprechen.

Diese findet am 14. Oktober (Samstag) bei Falkenstein statt.
Treffpunkt ist um 15 Uhr auf dem Parkplatz am Ende des Reichenbachwegs.

wALK mit Förster im Wald bei Falkenstein

Von dort führt Förster Sebastian Gräf, der für den Bereich Produktion des Königsteiner Forstamtes zuständig ist, die Teilnehmer in den Wald Richtung Fuchstanz und wird fachkundige Erläuterungen zu allen Fragen rund um Bäume und Wald geben. Sicher wird dabei auch der momentane Zustand des Falkensteiner Burghains angesprochen, in dem Stürme jüngst gravierende Schäden angerichtet haben und der kaum passierbar ist.

Bereits vor zwei Jahren war die unabhängige Wählergemeinschaft im Wald unterwegs, seinerzeit mit Forstamtsleiter Ralf Heitmann in der Nähe des Naturfreundehauses. Weil die Teilnehmer die Veranstaltung hoch interessant fanden, wurde beschlossen, eine ähnliche Wald-Wanderung erneut anzubieten.

Baugebiete am Ende des Reichenbachwegs

Nach Abschluss des Rundgangs besteht Gelegenheit, mit ALK-Stadtverordneten über die Baugebiete am Ende des Reichenbachwegs zu sprechen. Dieser eigenständige Teil der ALK-Veranstaltung wird gegen 17 Uhr beginnen. Die Veranstaltung ist öffentlich, interessierte Bürger sind willkommen. Die unabhängige Wählergemeinschaft empfiehlt, an festes Schuhwerk zu denken, da dieser wALK nicht nur über gut befestigte Wege führen dürfte. (9.10.2017)

Kommentar senden Zur Startseite