Susanne Althans-Edmaier zieht für ALK ins Stadtparlament ein

Susanne Althans-Edmaier zieht für die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein ins Stadtparlament ein. Sie ist Nachrückerin für den ALK-Mitbe­gründer Robert Rohr, der am 9. September leider viel zu früh verstorben ist.

Susanne Althans-Edmaier lebt seit 16 Jahren in Königstein-Schneidhain ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Als Baudirektorin im Hochbau liegt ihr Augenmerk auf Umwelt, Architektur und Stadtplanung. Sie setzt sich dafür ein, das gewachsene Stadtbild, stadtgeschichtlich bedeutende Bauten, Alleen und Grünanlagen, die das Stadtbild prägen, zu erhalten und zu schützen.

Damit Königstein eine attraktive Wohn-, Schul- und Einkaufstadt bleibt, ist eine ansprechende Gestaltung der Neubebauung von Grundstücken ohne maximale Ausnutzung und Verdichtung zu realisieren.

Besonders wichtig sind ihr, die Transparenz bei öffentlichem Verwaltungshandeln und bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sowie die Beteiligung der Bürger bei allen maßgeblichen Verfahren.

Mit ihrem Know-how wird sie nicht nur das Stadtparlament bereichern, sondern auch als neues Mitglied den Aufsichtsrat der Kur GmbH. Schließlich beschäftigt sie sich berufsbedingt mit den Themen Kur und Thermalbad.

(9.10.2018)

Susanne Althans-Edmaier
Kommentar senden Zur Startseite