ALK

Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein


c/o Robert Rohr
(E-Mail persönlich: robertrohr@alk-koenigstein.de)
Ölmühlweg 45
61462 Königstein /Ts.
Tel. + Fax 06174-21863

E-Mail:  alk@alk-koenigstein.de




Sie können Mitglied der ALK werden

Wenn Sie Interesse haben, in die kommunalpolitische Arbeit einzusteigen und an dem einzigartigen politischen Projekt ALK in Königstein mitarbeiten wollen, sind sie uns herzlich willkommen. Unsere Aktiven stehen Ihnen jederzeit für Informationen und Gespräche zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte an einen unserer Mandatsträger im Vorstand, im Magistrat, im Stadtparlament oder in den Ortsbeiräten zwecks Hintergrundgesprächen und Erläuterungen.

Wir wollen niemand durch den Eindruck abschrecken, Kommunalpolitik sei zu viel Arbeit - sie ist zu bewältigen, sie ist (dringend) erforderlich und häufig macht sie sogar Spaß. Vor allem, weil wir uns im Kreis der ALK-Aktiven gut verstehen und es - im Gegensatz zu mancher Partei - bei uns kein Hauen und Stechen sondern sehr viel Harmonie gibt. Und je mehr Leute mitmachen, um so weniger Arbeit ist es, weil die Arbeit auf mehr Schultern verteilt werden kann.

Vor allem freuen wir uns, wenn ein paar neue Gesichter an unseren dienstäglichen offenen Fraktionssitzungen im Kirchenladen in der Königsteiner Kernstadt, Kirchstraße 14, teilnehmen.



Spendenaufruf und Spendenkonto

Unterstützen Sie uns auch finanziell. Das Konto der ALK bei der Postbank Frankfurt hat die

IBAN: DE97 5001 0060 0405 8506 06   BIC: PBNKDEFF

(Kopiervorlage ohne Leerzeichen: DE97500100600405850606 )

Spenden für unsere Wählergemeinschaft sind steuerlich absetzbar. Von Ihrer Spende erhalten Sie exakt die Hälfte des Betrages mit der nächsten Einkommensteuer/Lohnsteuer-Erstattung zurück. Die absetzbaren Höchstbeträge pro Jahr für die Wählergemeinschaft ALK sind 3.300 Euro bei Verheirateten und 1.650 Euro bei Alleinstehenden.
Zusätzlich gespendete Beträge für Vereine, Hilfsorganisationen, Parteien oder andere Wählergemeinschaften haben keinen Einfluss auf die Absetzbarkeit der jährlichen Höchstbeträge für die ALK.

Ein Beispiel: Wer der ALK 500 Euro spendet, zahlt in Wirklichkeit "nur" 250 Euro, weil das Finanzamt bei der Einkommensteuer von der errechneten Steuerschuld die Hälfte des gespendeten Betrags (= 250 Euro) anrechnet.


Zur Startseite