ALK beantragt Leitlinien für innerstädtischen Baumbestand

Mit einem Antrag zur Erarbeitung von Leitlinien möchte die ALK dafür sorgen, dass es sowohl für die Stadt als auch für Privatleute klare Hinweise für den Schutz und die Neuanpflanzung von Bäumen gibt.

Denkmalgeschützte Parkanlagen sind ein Markenzeichen Königsteins

Denkmalgeschützte Parkanlagen mit vielen historischen und besonderen Bäumen sind ein Markenzeichen Königsteins. In zahlreichen Gärten stehen sie unter dem Schutz einer Satzung oder sind zum Teil bereits als schützenswert in den Bebauungsplänen eingetragen.

Bisher gebe es einerseits ein Parkpflegewerk, das den Erhalt von Bäumen auf städtischem Grund und andererseits die Baumschutzsatzung, die auf privaten Flächen den Schutz vor Fällung oder Schädigung von Bäumen regele. Ergänzende Hinweise zur Pflege oder für Ersatz- und Neupflanzungen für die verschiedenen Standorte fehlen allerdings, so der ALK-Stadtverordnete Günther Ostermann.

Mit Leitlinien zum Erhalt und zur Förderung des innerstädtischen Baumbestandes in Königstein soll ein Rahmen für die Entwicklung gegeben werden, der die klimatischen Veränderungen berücksichtigt und praktische Hinweise gibt.

Viele Bäume sterben aufgrund der sich verändernden Umweltbedingungen ab. Mit den Leitlinien erhielten die Bürgerinnen und Bürger eine Hilfestellung, um ihre Bäume zu erhalten und zu pflegen, so Ostermann.

Auch Gabriela Terhorst (ALK), ehrenamtliche Dezernentin Königsteins, die sich zusammen mit den Angestellten der Verwaltung um die Grünbestände der Stadt bemüht, unterstreicht die immer größer werdende Bedeutung von Bäumen und Sträuchern.

In Städten erfüllen sie nicht nur klimatische Funktionen, indem sie die Luftfeuchtigkeit erhöhen, Sauerstoff produzieren und dabei gleichzeitig Kohlendioxyd binden, sie filtern auch Schadstoffe aus der Luft, spenden Schatten und reduzieren Lärm und Windgeschwindigkeit. Sie tragen damit nachweislich zu einer größeren Aufenthaltsqualität in der Stadt bei.

Mit den Geldern aus dem Förderprogramm „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“, das bei einer nachhaltigen Innenstadtentwicklung im Bereich der grünen und blauen Infrastruktur in Königstein helfen soll, entfalten sich neue Möglichkeiten, weitere Potentiale zu nutzen. Zur Schaffung einer zukunftsweisenden, resilienten und attraktiven „grünen Innenstadt“ können die Leitlinien eine gute Orientierung bieten.

(30.4.2024)

ALK-Antrag für Leitlinien zu Erhalt und Förderung des innerstädtischen Baumbestands
Kommentar senden Zur Startseite