ALK Zaunkönig Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein ALK Plakat





  ALK-Programm 2016
Fokus auf Königstein
 Die ALK ...
 Unser Fokus auf Königstein
 35 Jahre im Stadtparlament
 Erfolgreich in Königstein
 Stadtbild gestalten
 Behutsame Stadtentwicklung
 Solide Finanzpolitik
 Bürgerbefragung zum Kurbad
 Flüchtlinge in Königstein
 Umwelt schützen
 Familie und Betreuung
 Vereine und Begegnung
 In der Mitte der Bürger
 Mehr Bürgerbeteiligung



Gebührenerhöhung in der Tiefgarage Stadtgalerie

Eine Überraschung erleben Nutzer der Tiefgarage Stadtgalerie seit dem 3. Juni. Mit einem kleinen Aushang an den Parkscheinautomaten wird darüber informiert, dass das Parken nun in der ersten Stunde nicht mehr kostenlos sei, sondern 1,50 € koste. In dem Kaufvertrag mit der Stadtgalerie wurde 2006 vereinbart, dass die Gebühren der Tiefgarage sich nach den Gebühren der öffentlichen Parkplätze zu richten haben. In Königstein werden auf den zentralen Parkplätzen 1,50 € für 90 Minuten erhoben.

Seit dem 3. Juni 2019 ist die erste Stunde Parken in der Stadtgalerie nicht mehr kostenfrei

Im Rahmen der Planungen zur Innenstadtgestaltung ist das vom Magistrat angedachte Parkdeck in der Konrad-Adenauer-Anlage auf dem Rosengärtchen ein sehr umstrittenes Element. Diskutiert wird insbesondere über den tatsächlichen Parkplatzbedarf in der Königsteiner Innenstadt.

Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein hatte im Stadtparlament hierzu nachgefragt und in einem Antrag gefordert, die Öffnungszeiten des Parkhauses in der Stadtgalerie klar zu kommunizieren. Schließlich seien diese seinerzeit eindeutig geregelt worden: Die Tiefgarage sollte täglich von 6.00 bis 24.00 geöffnet sein. Bei Veranstaltungen sollten gesonderte Öffnungszeiten gelten.

Zunächst hatte Bürgermeister Leonhard Helm (CDU) auf die Anfragen erwidert, dass ein Sonntagsbetrieb seitens des Betreibers aufgrund der hohen Betriebskosten als nicht lohnend angesehen werde. Laut Helm koste der Wochenendbetrieb jeweils etwa 500 €.

Untergeschoss der Tiefgarage steht die meiste Zeit leer

Als Reaktion auf den dann folgenden ALK-Antrag wurde mitgeteilt, dass die Tiefga­rage an sieben Tagen geöffnet sei. Somit, so die unabhängige Wählergemeinschaft, sei ein weiteres Parkdeck nicht nötig. Denn bekanntermaßen stehe das zweite Untergeschoss der Tiefgarage mit 100 Plätzen die meiste Zeit leer.

Der ALK-Antrag wurde nicht abgestimmt, da Bürgermeister Helm bereits in der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses ankündigte, dass die Parkgebühren in der Stadtgalerie wohl demnächst angepasst würden.

Kostenfreie Stunde sollte das Parken in der Tiefgarage attraktiv machen

Die ALK fragt sich, weshalb diese Änderung nicht frühzeitig kommuniziert wurde, obwohl die Verwaltungsspitze davon Kenntnis hatte. In diesem Zusammenhang erinnert die stärkste Fraktion im Stadtparlament an die Vereinbarung zwischen Stadt und Betreiber der Stadtgalerie: Die erste kostenfreie Stunde sollte das Parken in der Tiefgarage für Innenstadtbesucher attraktiv machen.

Ob die neuen Parkgebühren der Diskussion um das Parkdeck eine neue Wendung geben werden, ist die Frage.

Die neuen Parkgebühren und Öffnungszeiten stehen auch in den Benutzungsbedingungen

Kommentar senden
Bäume im Kurpark werden endlich neu beschildert

Die ALK äußert sich erfreut über die nun endlich erfolgende Umsetzung, etwa 40 Bäume im Kurpark neu mit Hinweistafeln zu versehen. Die damalige ALK-Stadtverordnete, Karin Grimm, hatte bereits im Juni 2012 den Antrag eingebracht. mehr...

ALK erinnert an Finanzklage
In den Haushaltsberatungen der vergangenen Jahre wurde immer wieder vom Bürgermeister moniert, dass die von den vielen einkommensstarken Königsteinern gezahlte Einkommensteuer Königstein nicht angemessenem zu Gute komme. Der Magistrat solle nun endlich im Vorfeld der nächsten Neufestsetzung tätig werden, um nicht drei weitere Jahre zu verlieren. mehr...

ALK erneuert Forderung
nach Fahrradwegekonzept


Das enttäuschende Abschneiden Königsteins im Fahrradklima-Test 2018 des ADFC nimmt die ALK zum Anlass, erneut ein Fahrrad­wegekonzept zu fordern. Radfah­rern solle ein angemessener Stellenwert in der städtischen Verkehrsplanung eingeräumt werden. mehr...

wALK & tALK zur Innenstadt­gestaltung am 4. Mai 2019

Gemeinsam von der ALK und Martin Neubeck vom Verein Handwerk und Gewerbe in Königstein wurde über die Innen­stadtpla­nung des Magistrats, die Vorstel­lungen der Gewerbetrei­ben­den, der Bürger und das Konzept der ALK gesprochen. Die ALK steht klar gegen jeden Eingriff in die Grünflächen. mehr...

ALK will letzte Alleen erhalten

Einst prägten Alleen das Bild der kleinen Kurstadt Königstein. In den vergangenen Jahrzehnten sind allerdings etliche Alleebäume und Alleen der Säge zum Opfer gefallen. Die ALK stellt den nun Antrag, die Lücken in den Baumreihen der Altkönigstraße vollständig zu schließen. mehr...

wALK & tALK durch die
Altstadt am 13. April 2019


Durch die Altstadt geführt wurde von Ellengard Jung vom Denkmal­verein sowie von der ALK-Stadt­verordneten Susanne Althans-Edmaier. „Eine Überarbeitung der Altstadtgestaltungssatzung ist unbedingt nötig“, betonte Althans-Edmaier. mehr...