ALK Zaunkönig
Unabhängige Wählergemeinschaft in Königstein im Taunus, seit 1980   
Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein
ALK Plakat




 ALK-Programm 2021

 Perspektiven für Königstein
 Natur, Mensch, Stadt in Balance
 Besonderheiten bewahren
 Grüne Inseln im Herzen der Stadt
 Weniger Verkehrsbelastung
 Vielfältige Kultur
 Sozialer Zusammenhalt
 Selbst ist die Jugend
 Kluge Wirtschafts-/Finanzpolitik
 Partner engagierter Bürger
 Königsteinkompetenz fruchtet
 Königstein liegt uns am Herzen



ALK beantragt Beleuchtungsrichtlinie

Wer in der dunklen Jahreszeit durch die Stadt geht, kann schon früh am Abend erkennen, dass die Außenbeleuchtung oft sehr ungleichmäßig oder mancher­orts sogar blendend ist und nicht nur dorthin leuchtet, wo sie gebraucht wird. Durch intelligente und nachhaltige Lösungen ist ein Großteil dieser Lichtver­schmutzung vermeidbar, ohne dass es auf den Straßen finsterer wird.

Mancherorts ist die Außenbeleuchtung blendend und nicht zielgerichtet

Anläßlich des deutschlandweiten Astronomietags am 30. März 2019, hatte die ALK das Thema Lichtverschmutzung öffentlich aufgegriffen und entsprechende Anträge und Initiativen angekündigt.

Mit einer Beleuchtungsrichtlinie möchte die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein falsch gerichtetes und schlecht gesteuertes Licht in den Straßen Königsteins verbessern, ohne die Sicherheit der Kurstädter zu beeinträchtigen.

Ziele bei der Erstellung der Richtlinie sollen eine standort- und bedarfsangepasste Beleuchtungsstärke und die Lichtlenkung sein. Auch die Lichtfarbe bzw. die Lichttemperatur soll darauf abgestimmt sein, dass der beeinträchtigende Einfluss auf dämmerungs- und nachtaktive Tiere, insbesondere Insekten sowie verschiedene Pflanzenarten und das menschliche Wohlbefinden vermieden wird. Die Absenkung der Beleuchtung in Zeiten, wenn sie nicht benötigt wird, ist ein weiterer Punkt zur effektiven Lichtsteuerung.

Verbindlich für die Stadt - beispielgebend für Private

Mit einer Richtlinie schreibt die Stadt Königstein für sich verbindlich fest, durch gut abgestimmte und intelligente Beleuchtungsanlagen die Lichtverschmutzung in ihrem Zuständigkeitsbereich zu reduzieren. Sie kann dadurch mit gutem Beispiel vorangehen. Gleichzeitig bietet die Richtlinie für Privatpersonen Anregungen und Aufklärung zur umweltfreundlichen und energieeinsparenden Lichtoptimierung.

Wer mehr zum Thema gute Außenbeleuchtung wissen will, findet dazu auf der Internetseite des Hessischen Umweltministeriums sehr anschauliche Broschüren, die auch hier über die ALK-Internetseite anzusehen sind.

Der im September durch den Lichtexperten Dr. Dr. Mark Scheibe fachmännisch geführte wALK & tALK hat weitere Erkenntnisse gebracht, wie durch eine bessere Beleuchtung die Lichtverschmutzung deutlich vermindert werden könne. Diese sind in den ALK-Antrag eingeflossen.

Link zur Beleuchtungsrichtlinie der Stadt Fulda
Link zur Planungshilfe für Kommunen der Rhön


Link zum Flyer "Der richtige Umgang mit künstlichem Licht" des Hessischen Ministeriums für Umwelt und Klimaschutz
Link zur Broschüre "Nachhaltige Außenbeleuchtung" des Hessischen Ministeriums für Umwelt und Klimaschutz
Kommentar senden Datenschutzerklärung
Corona-Lage Hochtaunuskreis
In HTK-Klinken: 18 Patienten
- davon auf Intensivstation:  2
Maßgebliche Werte für Hessen:
Hospitalisierungsinzidenz:  3,18
Fälle auf Intensivstationen:   247
Seit 28.12.2021 geltende Regeln
und aktuell im Hochtaunuskreis zudem geltende Hotspot-Regeln

7-Tage-Inzidenz Königstein: 750*
* Angaben ohne Gewähr (Stand 11.1.22):
Vergleich der HTK-Gemeinden, weitere Werte, Quellenangaben

ALK fragt nach: Kampfmittelbelastung des Baugebiets „Am Hardtberg“
Der erste Spatenstich für den neuen Kindergarten am Hardtberg ist nicht lange her. Umso überraschender die Antwort, des Kampfmittelräumdiensts des Regierungspräsidiums auf die Nachfrage der ALK: Das Baugebiet „Am Hardtberg“ ist eingestuft als mit Kampfmitteln „belastetes Gebiet“. Das eigentliche Baugebiet sowie die Fläche des neuen Kindergartens seien bisher nicht untersucht worden. mehr...

BNS-Sportplatzbebauung: Mutloses Verhandlungsmandat

Mit einem Verhandlungsmandat, das bereits die Unterschrift des Investors trägt und damit von ihm abgesegnet worden ist, schickte die Mehrheit des Königsteiner Stadtparlaments Bürgermeister Helm in das weitere Verfahren zur Bebauung des ehemaligen BNS-Sportplatzgeländes. Die ALK, die an dieser Stelle lieber ein Gewerbegebiet als ein Wohn­quartier mit 75 Wohnungen und einigen Gewerbeflächen gesehen hätte, bedauert dies. mehr...

ALK unterstützt Klimawette
„Wetten, dass wir in Königstein bis zum 1. November 2021 mindestens 250 Menschen dazu bewegen, das diesjährige Einsparziel gemäß dem Pariser Klimaschutzabkommen zu erreichen“. Entsprechend ihrem diesjährigen Wahlerfolg von 35 % bei der Kommunalwahl spendete die stärkste Fraktion 350 Euro für Zertifikate zur Einsparung von 14 t schädlicher Klimagase. mehr...

wALK & tALK - Freizeitorte 1950 bis 1990 am 23. Oktober 2021

Noch nicht lange her und doch so weit entfernt: die 50er bis 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts. Welche Möglichkeiten boten sich in der Stadt, am Abend, in der Nacht und an den Wochenenden für verschiedene Altersgruppen? mehr...

Parteien müssen die Oppositionsrolle noch lernen
Dass FDP und SPD sich in ihrer neuen Rolle der Opposition noch nicht zurechtfinden, können die Aktiven der ALK nach fünf Jahren Bündnis aus CDU, FDP, SPD und Grünen nachvollziehen. Dennoch sollten diese bei aller Kritik an dem politischen Gegner inhaltlich korrekt argumentieren. mehr...

Lebenswertes im Haushalt 2022
Mit 20 Anträgen zum Haushalt für 2022 legte die ALK erneut die längste „Wunschliste“ der Königsteiner Fraktionen vor. Im Haupt- und Finanzausschusses trafen diese mehrheitlich auf Zustimmung. Dies freut die Wählergemeinschaft, zumal die Anträge viele zentrale Themen der Kurstadtpolitik betreffen. mehr...