ALK Zaunkönig
Unabhängige Wählergemeinschaft in Königstein im Taunus, seit 1980   
Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein
ALK Plakat
Samstag, 11. Juli ab 15 Uhr, wALK & tALK durch Woogtal und Bangert, Treffpunkt: St. Josef Krankenhaus





  ALK-Programm 2016
Fokus auf Königstein
 Die ALK ...
 Unser Fokus auf Königstein
 35 Jahre im Stadtparlament
 Erfolgreich in Königstein
 Stadtbild gestalten
 Behutsame Stadtentwicklung
 Solide Finanzpolitik
 Bürgerbefragung zum Kurbad
 Flüchtlinge in Königstein
 Umwelt schützen
 Familie und Betreuung
 Vereine und Begegnung
 In der Mitte der Bürger
 Mehr Bürgerbeteiligung



ALK für Erleichterungen beim Freibadbesuch

Mit Freude hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein die Ankündi­gung der Öffnung des Freibads ab dem 22.06.2020 aufgenommen. Nicht nur in den sozialen Medien wurden Fragen zum Betrieb des Freibads gestellt, auch die Wählergemeinschaft erhielt etliche Anfragen. Die ALK regt an, die Eintrittskar­ten auch über die Kur- und Stadtinformation buchen zu können und beantragt Preise für Kinderkarten zu unterscheiden.

Das Freibad im Woogtal eröffnet die Saison 2020 am 22. Juni

Um den Hygieneauflagen gerecht zu werden, werden drei Buchungsintervalle zu jeweils drei Stunden eingeführt. Zwischen den Besuchsintervallen bleibt Zeit, um den Sanitärbereich und andere viel genutzte Gegenstände zu desinfizieren.

Kartenverkauf ist nur über das Internet vorgesehen

Dass der Kartenverkauf wie auch in andere Städten, beispielsweise Frankfurt, online erfolgt, ist nachvollziehbar, denn so kann besser gewährleistet werden, dass pro Schwimmschicht höchstens 250 Eintrittskarten ausgegeben werden. Dennoch ist die ALK der Meinung, dass möglicherweise für ältere Menschen sowie Mitbürger, die nicht perfekt Deutsch können, eine Online-Bestellung schwierig sein könnte.

ALK regt Kartenverkauf über die Kur- und Stadtinformation an

Die ALK regt daher an, dass Personen, die keine Möglichkeit haben, Eintrittskarten online zu bestellen, dies über die Kur- und Stadtinformation tun können. Diese verfügt über einen Internet-Zugang und könnte die Tickets daher auch verkaufen. Somit hätten alle begeisterten Wasserfreunde, auch diejenigen, die mit den digitalen Medien nicht vertraut sind, die Möglichkeit, das Freibad zu nutzen.

(16.6.2020)

ALK beantragt Staffelung der Freibadpreise

Einheitspreis für Kinder und Erwachsene ist Benachteiligung von Familien

Mit ihrem Antrag die Freibadpreise zu staffeln, möchte die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein vor allem die Familien mit Kindern entlasten. Die drei angebotenen Buchungszeiten zu je drei Stunden sind nach Vorstellung des Magistrat online zu einem Einheitspreis von 3,50 Euro je Zeitintervall buchbar. Aus Sicht der ALK stelle dieser geplante Einheitspreis eine Benachteiligung von Familien dar.

Kinderkarte verteuert, trotz verkürzter Nutzungszeit

Es dürfe nicht sein, dass Kinder für drei Stunden 3,50 Euro zahlen, obwohl die Tageskarte für Kinder im Regelbetrieb 2,50 Euro koste. Erwachsene dagegen zahlen im Regelbetrieb für ihre Tageskarte 5 Euro und erhalten durch die verkürzte Nutzung eine Ermäßigung von 1,50 Euro, so ALK-Stadtverordneter Thomas Goepel. Im Vergleich zum Regelbetrieb seien aufgrund der verkürzten Zeit die Preise bereits teurer. Diese für Kinder jedoch um 1 Euro zu erhöhen, trotz verkürzter Zeit, erscheine ungerecht und gehe auf Lasten der Familien.

Die unabhängige Wählergemeinschaft habe daher beantragt, die Preise zu staffeln, so dass Kinder, Jugendliche, Studenten und Auszubildende für eine Buchungszeit höchstens 2,50 Euro zahlen und Erwachsene je Buchungszeit höchstens 4 Euro.

Schwimmbadbesuch muss preislich angemessen sein

Besonders für Familien mit Kindern sei die Corona-Krise in vielen Bereichen des Lebens eine besondere Herausforderung. Viele Eltern seien verpflichtet gewesen, ihren Jahresurlaub für die Betreuung ihrer Kinder zu nutzen. Da biete ein Schwimmbadbesuch für die Kinder ohne elterliche Begleitung eine erhebliche Entlastung für die Familien.

Das Freibad sei für Kinder und Jugendliche ein wertvolles Alternativangebot. Sport und Bewegung im Kinder- und Jugendbereich seien aus Sicht der stärksten Fraktion zu fördern, daher müsse ein Schwimmbadbesuch preislich angemessen und für Kinder und Jugendliche attraktiv gestaltet sein.

Nachtrag vom 18.6.2020: ALK Anregung wird umgesetzt
Der heutigen Presse ist zu entnehmen, dass in der Kur- und Stadtinformation Schwimmbadeintritte online gebucht werden können und dort auch Hilfestellung geleistet werden kann.


Kommentar senden Datenschutzerklärung
ALK beantragt Trinkbrunnen
für Kernstadt und Ortsteile


Mit ihrem Antrag, in der Kernstadt sowie den Ortsteilen öffentliche Trinkbrunnen zur kostenlosen Entnahme von Trinkwasser einzurichten, möchte die ALK einen weiteren Beitrag gegen die Belastungen des Klimawandels leisten. mehr...

ALK-Antrag Projekte zu priori­sieren - Parteienblock lehnt ab
Wer plant und begrenzte Mittel hat, muss Prioritäten setzen. Warum man der ALK vorwarf, sie wolle damit laufende Projekte stoppen, konnte seitens der Verwaltungsspitze und des Blocks aus CDU, FDP, SPD und Grünen nicht erklärt werden. Die finanziellen Mittel der Kurstadt werden in absehbarer Zukunft aufgrund der Corona-Folgen stark begrenzt sein, umso mehr bedürfe es klarer Entscheidungen, die über die jeweilige Jahresplanung hinausgingen. mehr...

ALK erfreut über Landesförderung für Vereine
Die ALK freut sich, dass das Land Hessen Vereinen bis zu 10.000 Euro in Aussicht stellt, um die Corona-Krise zu überstehen. Davon könnten auch die rund 100 Königsteiner Vereine profitieren, die das kulturelle, sportliche und soziale Leben in unserer Kurstadt prägen. Sicherheitsauflagen und Raummieten belasteten schon vor Corona. Auch Königstein selbst müsse sich Gedanken machen, wie es den Vereinen unter die Arme greifen könne. mehr...

ALK für sichere Öffnung von Bibliotkek, Stadtinfo und Burg

Die ALK sieht es an der Zeit, einige städtische Einrichtungen wieder zu öffnen, um Vielfalt ins öffentliche Leben zurückzubringen. Die hessischen Corona-Verordnungen erlaubten Stadtbibliothek und Burg zu öffnen. Sowie die Kur- und Stadtinformation, die dann als zusätzlichen Service Gästen auch Mund-Nase-Masken anbieten könne. mehr...

ALK regt Beschaffung
von Mund-Nasen-Schutz an

Die Stadt Königstein solle nach Bad Homburger Vorbild Mund-Nasen-Schutzschals für alle Königsteinerinnen und Königsteiner bereitstellen. Die ALK ist mit dieser Bitte an den Magistrat der Stadt herangetreten. Die aktuellen Überlegungen zu Lockerungen der Kontaktbe­schränkungen lassen erkennen, dass das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung auf absehbare Zeit zur Regel wird. mehr...

ALK schlägt „Drive-in“-
Öffnung des Wertstoffhofs vor


Während der öffentlichen Corona-Einschränkungen nutzen viele Menschen die Zeit, um in Haus und Garten für Ordnung zu sorgen. Die ALK schlägt deshalb vor, den geschlossenen Wertstoffhof eingeschränkt für Grünabfälle zu öffnen. mehr...