ALK Zaunkönig
Unabhängige Wählergemeinschaft in Königstein im Taunus, seit 1980   
Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein
ALK Plakat




 ALK-Programm 2021

 Perspektiven für Königstein
 Natur, Mensch, Stadt in Balance
 Besonderheiten bewahren
 Grüne Inseln im Herzen der Stadt
 Weniger Verkehrsbelastung
 Vielfältige Kultur
 Sozialer Zusammenhalt
 Selbst ist die Jugend
 Kluge Wirtschafts-/Finanzpolitik
 Partner engagierter Bürger
 Königsteinkompetenz fruchtet
 Königstein liegt uns am Herzen



ALK fordert Öffnung des Philosophenwegs

Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein fordert, dass die Stadt Kronberg den Philosophenweg, der seit einem Jahr geschlossen ist, endlich öffnet. Kronberg hatte die Schließung mit den Vorgaben zu den Kontaktbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie begründet. So sollten größere Menschenansammlungen auf dem Weg vermieden werden.

Der Magistrat der Stadt Kronberg hält den Philosophenweg seit einem Jahr geschlossen

Mitte März hatte Kronbergs Bürgermeister Christoph König angekündigt, bei einem stabilen Unterschreiten der Marke 50 bei der 7-Tage-Inzidenz in Hessen würden die Zugangsbeschränkungen auf dem Philosophenweg wohl aufgehoben, erinnert ALK-Stadtverordneter Andreas Colloseus. In der Sitzung des Kronberger Magistrats am 17. Mai sei die Durchgangssperre unter Verweis auf die hessische Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung (CoKoBeV) bis zum 22. Juni verlängert worden. Die von der Landesregierung erlassene CoKoBeV gilt bis zum 27. Juni 2021.

Zielmarke zur Öffnung unterschritten

Die Zielmarke Inzidenz 50 ist in Hessen seit 27. Mai unterschritten worden und sinkt rapide weiter. Derzeit liegt sie unter 30, im Hochtaunuskreis sogar unter 20. Dazu steige die Zahl der Geimpften täglich. Laut Aerosol-Experten besteht im Freien nur eine sehr geringe Gefahr der Ansteckung mit dem Coronavirus. Die ALK sehe daher keine verhältnismäßige Begründung mehr für die wohl hessen- und bundesweit einmalige Sperrung eines öffentlichen Wegs.

In der CoKoBeV steht nichts von Wegeschließung

Die CoKoBeV sage über öffentliche Wege und Zoos eigentlich nur aus, dass der gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden müsse (§ 2 Abs. 3).
Wo das nicht gehe, sei während des Aufenthaltes eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (§ 1a Abs. 1 Satz 9). Von einer Wegeschließung stehe in der Verordnung nichts, erinnert Colloseus.

Bei Inzidenz unter 35 nur Standardmaßnahmen

Zwar sei die örtlich zuständige Behörde nach § 9 befugt, unter Beachtung des „Präventions- und Eskalationskonzepts“ auch über diese Verordnung hinausgehende Maßnahmen anzuordnen, bei einer Inzidenz unter 35 sei eine Schließung des Weges jedoch überzogen, so Colloseus. Schließlich schreibe das Konzept in diesem Fall nur Standardmaßnahmen und eine wöchentliche Meldeverpflichtung vor. Es fehle daher jede Rechtfertigung für die fortdauernde Schließung des Philosophenwegs.

Nichtöffnung ist politisches Manöver

Kronberg plane bekanntermaßen, im Rahmen eines geänderten Bebauungsplans den Philosophenweg für die Öffentlichkeit zu schließen und dem Opel-Zoo zu überlassen, noch sei diese Schließung jedoch nicht rechtskräftig. Eine fortdauernde Nichtöffnung des Wegs mit „Corona“ zu begründen, sei aus Sicht der ALK ein politisches Manöver mit gewissem Beigeschmack.



Kommentar senden Datenschutzerklärung
Corona-Neuinfektionen
7-Tage-Inzidenz für Königstein

0*
Hochtaunuskreis 2* (Stand 18.6.21)

In HTK-Klinken:  6 Patienten
- davon auf Intensivstation:  3

Impfungen (Zentrum und Praxen):
Personen geimpft: 115.548 = 48,7 %
davon vollständig:    56.618 = 23,9 %
von 237.195 Einwohnern


* alle Angaben ohne Gewähr, siehe:

Vergleich der HTK-Gemeinden, weitere Werte, Quellenangabe

Online-Jugendbefragung
in Königstein gestartet


Die von der ALK initiierte Online-Jugendbefragung hat begonnen. Junge Menschen im Alter von 14 bis 24 Jahren können sich aktiv am Stadtgeschehen beteiligen und ihre Vorstellungen und Wünsche für Königstein äußern. Den Zugang erhalten die von der Verwaltung angeschriebenen jungen Kurstädter per Post. Die Ergebnisse sollen nach Abschluss im Ausschuss für Kultur-, Jugend und Soziales vorgestellt werden. mehr...

Richtiger (Fahrrad)-Weg: Ein­bahnstraßen werden geöffnet

In Königstein sollen fast alle Einbahnstraßen für Radfahrer in beide Fahrtrichtungen geöffnet werden. Diese neue Regelung ist seit Jahren ein Anliegen der ALK gewesen. Wichtig sei, die Öffnung unter Beachtung der Verkehrssi­cherheit umzusetzen. Als nächs­ten Schritt setzt die ALK auf das lang erwartete Radverkehrskon­zept, um Königstein in eine fahrradfreundliche Stadt weiterzuentwickeln. mehr...

Gespendete Mauerseglerkästen am Rathausdach angebracht

Acht Nisthilfen für Mauersegler fanden einen exklusiven Platz gut sichtbar am Rathaus. Die ALK spendete sie der Stadt zum Abschluss des diesjährigen Nistkästenverkaufs. mehr...