ALK Zaunkönig
Unabhängige Wählergemeinschaft in Königstein im Taunus, seit 1980   
Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein
ALK Plakat




 ALK-Programm 2021

 Perspektiven für Königstein
 Natur, Mensch, Stadt in Balance
 Besonderheiten bewahren
 Grüne Inseln im Herzen der Stadt
 Weniger Verkehrsbelastung
 Vielfältige Kultur
 Sozialer Zusammenhalt
 Selbst ist die Jugend
 Kluge Wirtschafts-/Finanzpolitik
 Partner engagierter Bürger
 Königsteinkompetenz fruchtet
 Königstein liegt uns am Herzen



Tolle Veranstaltungen - Schwache Kommunikation

Der Königsteiner Eventsommer bietet tolle Veranstaltungen für Jung und Alt.
So konnte man am Freitag, den 16. Juli ab 22 Uhr in herrlicher Sommernachts­atmosphäre den preisgekrönten deutschen Film "25 km/h" sehen. Schade, dass nur etwa 35 Personen diese Möglichkeit nutzten, so Runa Hammerschmitt, Fraktionsvorsitzende der ALK, die ebenfalls im Publikum saß.

Der Königsteiner Eventsommer bietet tolle Veranstaltungen für Jung und Alt
Schade, dass wegen schwacher Werbung nur wenige diese Möglichkeit nutzen

Nur durch Zufall hatte sie die Filmankündigung bei einem Besuch auf der Website der Stadt Königstein gesehen. Zwar gibt es im Stadtgebiet Plakate mit Werbung für das Sommerevent, aber die wichtigsten Informationen fehlen: welche Veranstaltungen wann stattfinden und dass der Eintritt frei ist. Um diese zu erhalten, muss man schon in den Kurpark gehen und die Planen, die mit einem Zaun um das Eventgelände gezogen sind, zu Rate ziehen.

Zaun versperrt den erst neu hergerichteten Weg am Synagogendenkmal

Daran, dass dieser Zaun jedoch auch den erst neu hergerichteten Weg am Synagogendenkmal versperrt und einen Teil des Kurparks für zwei Monate unpassierbar macht, erhebt sich ebenfalls Kritik. Hier sollte noch nachgebessert werden, indem Versorgungsleitungen beispielsweise in einer Überquerungshilfe oder unter dem Weg verlegt werden.

In der Königsteiner Woche, der meistgelesenen Zeitung in der Kurstadt, konnte man auch keinen Überblick über das Gesamtprogramm erhalten, nur ein Fließtext gab Informationen für die laufende Woche. Ein gedrucktes Programm soll ab dem 20. Juli endlich vorliegen, nur werden dann schon neun Veranstaltungen vorbei sein.

Königsteiner Vereine und Gastronomie nicht in die Umsetzung einbezogen

Dass zahlreiche Königsteiner Vereine sowie die Gastronomie wohl nur beiläufig über die Pläne informiert und gar nicht in die Umsetzung einbezogen worden seien, habe man seitens der Organisatoren aus dem Rathaus bereits mit deren angeblichem Unwillen zur Kooperation kommentiert.

Warum aber die vorhandene Werbung nicht die relevanten Informationen enthalte, man sich nicht mit den erfahrenen Kurstadtorganisatoren von Volksfest, verkaufsof­fenem Sonntag, etc. ausgetauscht habe, diese Antwort bleibt man in der Verwaltung schuldig. Eine vertane Chance, weil ein Organisator zu wenig mit den Königsteinern spreche und ihre Hilfe nicht in Anspruch nehme. Ob man auf diese Weise dem Ruf nach einer Vollzeitstelle für Veranstaltungsorganisation für das nächste Jahr mehr Nachdruck verleihen wollte? Das Gegenteil könnte eintreten.

Kritik, weil der Zaun den neu hergerichteten Weg am Synagogendenkmal versperrt
Die wichtigsten Informationen zu den Veranstaltungen fehlen auf den Plakaten


Kommentar senden Datenschutzerklärung
Corona-Neuinfektionen
7-Tage-Inzidenz für Königstein

18*
Hochtaunuskreis 22* (Stand 3.8.21)

In HTK-Klinken:  3 Patienten
- davon auf Intensivstation:  0

Impfungen (Zentrum und Praxen):
Personen geimpft: 143.930 = 60,7 %
davon vollständig:  119.817 = 50,5 %
von 237.195 Einwohnern


* alle Angaben ohne Gewähr, siehe:

Vergleich der HTK-Gemeinden, weitere Werte, Quellenangabe

Klimaschutz leben, nicht reden
Seit ihrer Gründung vor 40 Jahren setzt sich die ALK für die Umwelt ein. Dazu gehört auch der immer wichtiger werdende Klimaschutz. Die jüngsten konkreten Anträge der ALK zum Umweltschutz waren die mehrheitlich beschlossene Zisternensatzung und die Errichtung von Trinkbrunnen. Die Königsteiner Kommunalpolitik ist sich somit längst einig, dass mehr für Klima- und Umweltschutz getan werden müsse. Der nächste Schritt werde durch die Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes erfolgen. mehr...

ALK gegen unnötige
Ausgaben für Wanderparkplatz


Die ALK bleibt bei ihrer Position, die sogenannte Klärwerkskurve in Schneidhain nicht weiter baulich zu erschließen. Nach Wunsch der Verwaltung soll dort ein Wander­parkplatz für 150.000 € entstehen. Der Ortsbeirat Schneidhain hatte dieses Ansinnen mehrfach einstimmig abgelehnt. mehr...

Wiederaufbau der eingestürzten Mauer im Burgweg beantragt

Die historische Mauer am Aufgang zur Burg war eine Umfassung des Grundstücks um das Luxemburger Schloss. Vor gut vier Jahren stürzte sie auf einer Länge von rund acht Metern ein. Später wurde aus Sicherheitsgründen ein zweiter Mauerabschnitt niederge­legt. Nun hat die ALK gemeinsam mit der CDU einen Prüfantrag zum Wiederaufbau der Mauer am Weg zur Burg in die Wege geleitet. mehr...

ALK zur
Öffnung des Philosophenwegs


Die ALK fordert, dass die Stadt Kronberg den seit einem Jahr geschlossenen Philosophenweg endlich öffnet. Das Landes-Eskalationskonzept schreibt bei Inzidenzen unter 35 nur Standardmaßnahmen vor. Es fehle daher jede Rechtfertigung für die fortdauernde Schließung. Nachtrag: Seit dem 23.6. ist der Philosophenweg montags bis freitags wieder geöffnet. mehr...