B 8 und Kreisel

8. Dezember 2016
ALK will besseren Verkehrsfluss an Abfahrt Mammolshain
An der Abfahrt von der B 8 in Richtung Mammolshain kommt es immer wieder zu Rückstaus in den Mammols­hainer Weg und in den Kreisel. Die ALK hat deshalb einen Antrag eingebracht, um diesem Problem zu Leibe zu rücken. Darin wird der Magistrat gebeten, gemeinsam mit der zuständigen Behörde Hessen Mobil Verkehrsführung und Ampelschaltung an der Einmündung des Mammolshainer Wegs in die Sodener Straße zu prüfen. mehr...

26. Juli 2016
Dr. Schlachter weist Helm-Vorwürfe in Sachen Verkehr und Kreisel zurück
Bürgermeister Leonhard Helm hat unlängst auf einen Leserbrief der früheren ALK-Fraktionsvorsitzenden Dr. Hedwig Schlachter mit heftigen Angriffen reagiert. Die will Schlachter nicht auf sich sitzen lassen. Die Attacken seien überzogen und unberechtigt. Es sei schon bemerkenswert, mit welcher Breitseite der Bürgermeister auf den Leserbrief einer Bürgerin reagiert habe. mehr...

9. Dezember 2013
ALK weist B 8-Kritik der CDU zurück
„Für manchen Kommunalpolitiker fängt Politik wohl erst nach dem letzten Wahltag an“, erklärte die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter nach der Lektüre des CDU-Artikels in Sachen B 8-Planungskosten. Es sei nachvollziehbar, dass sich die Königsteiner CDU ihrem einst wenig geliebten Parteifreund Bürgermeister Leonhard Helm immer mehr annähere, doch die neuerlichen Lobeshymnen seien ein wenig übertrieben. mehr...

25. November 2013
B 8-Geld fließt an Stadt zurück
Rund 680.000 Euro hatten Königstein und Kelkheim für die Planung der neuen B 8 dem Land Hessen vorgestreckt. Inzwischen ist die Straße zu den Akten gelegt. Die Stadtkasse Königstein verzeichnete bislang den Eingang von 236.012 Euro. Ebenfalls sehr langwierig ist das Bemühen der ALK, den Betontrog der B 8 zwischen Kreisel und Adelheidstraße zu begrünen. Ein weiteres leidiges Thema ist die immer noch nicht erfolgte Öffnung der zweiten Einmündungsspur in den Kreisel. mehr...

19. November 2012
B 8-Trog soll grüner werden
Vielen Bürgern missfällt die kahle Betonschlucht, in der die B 8 zwischen Kreisel und Adelheidstraße verläuft. Deshalb hat die ALK jetzt vorgeschlagen, diesen Trog mit selbstklimmenden Pflanzen zu begrünen. Hierfür kämen beispielsweise Efeu oder wilder Wein in Frage, erklärte die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. Dies würde das Stadtbild verschönern und der Umwelt nutzen. mehr...

12. November 2012 · 15. November 2012
ALK bedauert Entscheidung zur B 8-Klage gegen das Land Hessen
Mit den Stimmen von CDU, FDP und SPD hat es der Haupt- und Finanzausschuss abgelehnt, vorsorglich eine Klage gegen das Land Hessen zu beschließen, falls es keine außergerichtliche Einigung gebe oder das Land nicht auf die Verjährung der Forderung verzichte. Eile sei aber geboten, da am 31. Dezember die Verjährungsfrist ende und Königstein und Kelkheim dann auf ihre für das Land Hessen vorgelegten Planungskosten in Höhe von insgesamt 680.000 Euro verzichten müssten. mehr...

4. November 2012
ALK unterstützt B 8-Klage gegen das Land Hessen
„Na bitte, geht doch“. Mit diesen Worten kommentierte die ALK-Fraktions­vorsitzende Dr. Hedwig Schlachter das Ergebnis eines Gutachtens, nach dem das Land Hessen die für die gescheiterte B 8 vorgelegten Planungskosten erstatten muss. Dabei geht es um den Betrag von 680.000 Euro, den die Städte Königstein und Kelkheim vorgestreckt hatten. Die ALK hatte wiederholt verlangt, die den beiden Städten entstandenen Kosten beim Land Hessen einzuklagen. mehr...

2. Januar 2012
ALK will B 8-Planungskosten einklagen
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein hat den Magistrat der Stadt Königstein aufgefordert, die von den Städten Königstein und Kelkheim für die Planung der B 8 aufgewendeten Kosten vom Land Hessen einzuklagen. Es könne nicht sein, dass die beiden Kleinstädte auf den Kosten von knapp 700.000 Euro sitzen blieben, während das eigentlich für den Straßenbau zuständige Land sich aus der Verantwortung stehle. mehr...

17. September 2010
B 8-Siegesfest: Es darf gefeiert werden!
Am Samstag, dem 25. September 2010 steht um 15:30 Uhr der Gedenksteinlegung am alten Baudamm zur geplanten B 8-Westumgehung nichts im Wege. Das Amt für Straßen und Verkehrswesen hat nach sechsmonatigem Genehmigungsverfahren nun die Aufstellgenehmigung erteilt! Die Veranstalter freuen sich über die Genehmigung und laden alle ein, die das Aus für die B 8-Planungen mit feiern wollen. mehr...

18. Mai 2010
B 8-Planung: Rund 700.000 Euro in den Sand gesetzt
Für die langjährige Planung der umstrittenen Bundesstraße 8 zwischen Kelkheim-Hornau und dem Eselsheck haben die Nachbarstädte Königstein und Kelkheim exakt 690.976,04 Euro ausgegeben. Dieses Geld ist in den Sand gesetzt. Hinzu kommen die nicht unerheblichen aber nicht bezifferten Personalkosten in den beteiligten Stadtverwaltungen. mehr...

11. Dezember 2009
In 15 Minuten war "die B 8 versenkt"
Regionalversammlung Südhessen am 11.12.2009: Die Entscheidung über die ablehnende Stellungnahme des Regierungs-präsidiums Darmstadt zur B 8 ist als Tagesordnungspunkt 2 um 14 Uhr 21 aufgerufen worden. Redner waren Abrecht Kündiger, UKW Kelkheim und Thomas Horn, Bürgermeister Kelkheim. Um 14 Uhr 36 erfolgte die Abstimmung. Es gab keine Gegenstimme und keine Enthaltung. Damit gibt es auf politischer Ebene keinen einzigen Befürworter mehr für die neue B 8. mehr...

14. August 2009 · 28. Februar 2013
ALK-Antrag: Fehlende Kreisel-Spur endlich freigeben
Die ALK hat die Stadt und das Amt für Straßen- und Verkehrswesen aufgefordert, die zweite Einfahrtsspur in den Kreisel aus Richtung Glashütten umgehend für den Verkehr freizugeben. Nach dem Beschluss des neuen Bebauungsplans für den Kreisel am vergangenen Donnerstag im Stadtparlament stehe dem nichts mehr im Wege, erklärte der ALK-Stadtverordnete Berthold Malter. mehr...

7. Juli 2009
ALK fordert erneut Freigabe der zweiten Kreisel-Einmündungsspur von der B 8
Die ALK hat die Stadt und das Amt für Straßen- und Verkehrswesen aufgefordert, die zweite Einfahrtsspur in den Kreisel aus Richtung Glashütten umgehend für den Verkehr freizugeben. Nach dem Beschluss des neuen Bebauungsplans für den Kreisel am vergangenen Donnerstag im Stadtparlament stehe dem nichts mehr im Wege, erklärte der ALK-Stadtverordnete Berthold Malter. mehr...

26. Mai 2009
ALK-Umweltpreis an Damm-Besetzer
Die ALK hat ihren mit 500 Euro dotierten Umweltpreis an die Dammbesetzer verliehen. Aus Protest gegen die geplante acht Kilometer lange vierspurige "Taunus-Autobahn" B 8 in unmittelbarer Nähe Königsteins hatten mehrere Dutzend junge Leute aus Königstein und Kelkheim ab dem 5. Mai 1979 in einem Hüttendorf auf einem für die Straße aufgeschütteten Damm im Liederbachtal zwei Jahre lang ohne Strom und fließendes Wasser ausgeharrt. mehr...

25. März 2009
ALK für bessere B 8-Beschilderung zum Kreisel
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat gefordert, auf der B 8 die Verkehrsführung frühzeitiger und deutlicher auszuweisen. In Richtung Frankfurt sei es an der Kreuzung Adelheidstraße schon häufiger zu gefährlichen Situationen gekommen, erklärte der ALK-Vorsitzende Robert Rohr zur Begründung. mehr...

22. April 2008 · 17. Oktober 2005
Fotos vom Fortschritt des Kreiselumbaus
Seit dem 5. April bis Mitte Mai ist die Sodener Straße nur einseitig zum Kreisel befahrbar. Umleitung über die Bischof-Kaller-Straße, die Wiesbadener Straße und die Altenhainer Straße. mehr...



31. Juli 2007 · 5. März 2008
ALK fordert Freigabe der zweiten Kreisel-Einmündungsspur von der B 8
Die ALK hat gefordert, die zweite Einmündungsspur in den Kreisel aus Richtung Limburg möglichst bald in Betrieb zu nehmen. In einem Schreiben an das zuständige Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) äußerte die unabhängige Wählergemeinschaft ihr Unverständnis, dass die den Anliegern versprochene Lärmschutzwand noch immer nicht gebaut wurde. mehr...

22. Mai 2007
ALK: B 8 öffentlich erörtern
Die ALK hat gegen die Absicht des Regierungspräsidiums Darmstadt protestiert, den Erörterungstermin zur neuen B 8 am 12. Juni nicht öffentlich zu veranstalten. Angesichts von mehr als 2000 Einwendungen gegen dieses gewaltige umweltzerstörende Projekt sei es nicht akzeptabel, dass unter Ausschluss der Öffentlichkeit die „Raumverträglichkeit“ der Straße im Rahmen des Raumordnungsverfahrens diskutiert werde. mehr...

8. Mai 2007
Flörsheimer Votum gegen Bundesstraße beachten
Als deutlichen Fingerzeig hat die ALK das Ergebnis des Flörsheimer Bürgerentscheids zur geplanten Bundesstraße 519 bewertet. Dort hatten sich am Sonntag völlig überraschend die Gegner einer seit Jahrzehnten geplanten Bundesstraße mit 53,5 gegen 46,5 Prozent durchgesetzt. Mit 60,5 Prozent lag die Beteiligung wesentlich höher als bei der Flörsheimer Bürgermeisterwahl. mehr...

17. April 2007
ALK fordert Kreiselampeln vorerst abzuschalten
Die schlimmsten Befürchtungen der ALK im Hinblick auf die neuen Ampeln im Kreisel sind durch die Realität am Montag noch übertroffen worden, erklärte der ALK-Stadtverordnete Berthold Malter. Es sei ein schlechter Witz, dass die durch den Umbau des Kreisels erreichten Verbesserungen des Verkehrsflusses nun durch die Ampeln wieder kaputt gemacht würden. mehr...

27. Februar 2007
ALK lobt Kreiselumbau - Argument gegen neue B 8
Der Umbau des Kreisels hat nach Beobachtungen der ALK zu einer deutlichen Verbesserung des Verkehrsflusses geführt. Besonders erfreulich sei, dass sich die Staus auch in den Verkehrsspitzenzeiten weitgehend aufgelöst hätten. Der Erfolg ist ein weiteres Argument gegen den ökologisch katastrophalen Bau einer acht Kilometer langen neuen B 8. mehr...

14. November 2006
B 8-Erörterungstermin Anfang 2007
Der Erörterungstermin zu der geplanten neuen B 8 zwischen Kelkheim-Hornau und dem Eselsheck wird im kommenden Jahr stattfinden. Es werde damit gerechnet, dass die Bearbeitung der eingegangenen Einwände noch bis zum Jahresende dauern werde, teilte das Regierungspräsidium Darmstadt der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) mit. Anschließend würden Anfang 2007 vom Regierungspräsidium Ort und Zeitpunkt des Erörterungstermins festgelegt. mehr...

5. November 2006 · 27. August 2006
2.100 Widersprüche gegen neue B 8 - Patt zur B 8 im Stadtparlament
Seit mehr als vierzig Jahren wird über eine neue B 8 zwischen Kelkheim-Hornau und dem Eselsheck gestritten. Vor 30 Jahren war das Stadtparlament Königstein noch einstimmig für diese größtenteils vierspurige und knapp acht Kilometer lange Straße durch Taunuswälder und -täler in unmittelbarer Umgebung Königsteins. Mit dem Einzug von ALK und Grünen ins Stadtparlament schrumpften die Mehrheiten auf 27 zu zehn, doch jetzt gab es erstmals ein Patt bei einer B 8-Abstimmung in Königstein. mehr...

2. Mai 2006
Raumordnungsverfahren B 8: Frist für Einsprüche läuft am 19. Mai 2006 ab
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein hat darauf hingewiesen, dass Einsprüche und Anregungen zum Raumordnungsverfahren für eine neue B 8 zwischen Kelkheim, Schneidhain und Königstein Richtung Naturfreundehaus nur noch bis zum 19. Mai an den Regierungspräsidenten in Darmstadt (Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt) geschickt werden können. mehr...

23. Oktober 2005
Kreiselumbau beginnt am 24. Oktober 2005
Geplant ist eine Bauzeit von einem Jahr. Im Oktober 2006 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Während der Bauzeit ist zumindest zeitweise mit größeren Behinderungen zu rechnen. Die Stadt Königstein hat die überörtlichen Autofahrer daher in einem Informationsblatt aufgerufen, möglichst Ausweichstrecken zu nutzen. mehr...

25. September 2005
ALK unterwegs am geplanten B 8-Verlauf im Norden Königsteins
Die ALK hat alle interessierten Bürger zu einem Spaziergang in den schönen Wäldern am Rand der Stadt eingeladen. Dabei ist ein besonderer Augenmerk auf das Areal gerichtet worden, in dem nach dem Willen der politischen Mehrheit in Königstein eine neue Bundesstraße 8 mehrspurig gebaut werden soll. Treffpunkt war am oberen Bangert auf dem Parkplatz Viktoriaweg. mehr...

8. Juli 2005
Link zu Original-Daten zur B 8 auf BUND-Webseite
Angebot an alle Bürger und Bürgerinnen, die an den Original-Daten zur B 8 interessiert sind:
Auf der BUND-Webseite finden Sie die Zahlen zur B 8, die geplanten Brückenbauwerke usw. Zwischen Rote Mühle und Rettershof ist eine Brücke geplant, die wilde Billtalschlucht wird von einer weiteren monströsen Brücke zerstört werden. (Link folgen) mehr...

5. Oktober 2004
ALK kritisiert Mehrkosten für Kreisel
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat sich verwundert und bestürzt über den starken Anstieg der Kosten für den Umbau des Königsteiner Verkehrskreisels geäußert. Nach den erheblichen nachträglichen Kostensteigerungen bei Rathaus und Bahnstraße drohe nun erneut ein hoher Betrag, der so nicht einkalkuliert war, kritisierte die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. mehr...

6. Juni 2004
ALK: CDU weckt falsche Hoffnungen zur B 8
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat der Königsteiner CDU vorgeworfen, falsche Hoffnungen auf den Bau einer neuen B 8 zu wecken. mehr...



2. Oktober 2003
ALK unterwegs beim Spaziergang auf der geplanten B 8
Am Samstag, dem 27. September 2003 kamen rund 150 Interessierte zum Treffpunkt nach Schneidhain, um von dort aus bei einem Spaziergang die geplante Trasse der Bundesstraße 8 in Augenschein zu nehmen. Die Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden mit der Resonanz. mehr...


4. April 2003
ALK zur Herabstufung der B 8 im Bundesverkehrswegeplan
Die ALK kann die politische Aufgeregtheit um die Herabstufung der B 8 im Bundesverkehrswegeplan nicht ganz nachvollziehen. Die B 8 stand jahrzehntelang im Bundesverkehrswegeplan im "Vordringlichen Bedarf" - und wurde nicht gebaut. Jetzt steht diese Straße im "Weiteren Bedarf" - und wird ebenfalls nicht gebaut. Was also hat sich geändert? mehr...

12. Januar 2003
ALK: Waldschaden nicht durch neue Straße vergrößern
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) sieht sich durch den neuen Waldschadensbericht des Landes Hessen in ihren Bedenken gegen den Bau einer neuen Bundesstraße 8 bestätigt. Angesichts des schlechten Zustands des Waldes in der Rhein-Main-Ebene sei es nicht zu verantworten, intakte Wälder zu zerteilen und viele tausend Bäume zu fällen. mehr...

1. Dezember 2002
Kreisel und B 8 - Die Königsteiner Ortsdurchfahrt wird ausgebaut
Das Königsteiner Stadtparlament hat im November 2002 beschlossen, den Königsteiner Verkehrskreisel und die bestehende Ortsdurchfahrt auf der B8 umzubauen. Dadurch sollen der Verkehrsfluss verbessert und die erheblichen Staus abgebaut werden. mehr...


7. Oktober 2002
B 8-Lärmbelastung - ALK macht auf Bad Sodener B 8-Beschluss aufmerksam
Die Bad Sodener Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig gefordert, Tempo 100 auf der Umgehungsstraße B 8 einzuführen. Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) weist in diesem Zusammenhang auf mögliche Lärmbelastungen auch in Teilen Königsteins nach dem geplanten Weiterbau der B 8 in Richtung Feldberg hin. mehr...

Januar 2001
Möglicher Verlauf einer B 8-Westumgehung



Panoramabild anzeigen...

11. Oktober 2000 · 30. Oktober 2000
CDU an Erhalt des Kreiselstaus interessiert - Fehlinformation der CDU zum Kreiselumbau
In einem am 23. September in der Taunus Zeitung erschienenen Interview hat die neue Fraktionsvorsitzende der CDU von einer sehr eigenartigen "Gefahr" gesprochen, nämlich der Gefahr eines erfolgreichen Kreiselumbaus. Es bleibt dabei: Die Autofahrer können sich besonders bei der Königsteiner CDU für die Kreiselstaus bedanken. mehr...

Herbst 2000
Abschied der CDU vom großen Kreisel-Umbau
Der Abschied der CDU vom beschlossenen Kreisel-Umbau hat nicht überrascht. Dies habe sich abgezeichnet, seitdem Siegfried Fricke sich im Bürgermeister-Wahlkampf davon distanziert hatte. Jetzt habe die CDU-Fraktion diese Position übernommen. Mit einem Antrag will die ALK ein klares Bekenntnis des Parlaments zu einer baldigen Umgestaltung des Kreisels erreichen. mehr...

März 2000
Eine Historie der Bundestraße 8
Diese Straße war einst der historische Handelsweg zwischen Frankfurt und Köln (Messen). Einst bedeutete der Verlauf wichtiger Straßen durch Orte einen (bescheidenen) Wohlstand für diese Gemeinden: Zölle, Gasthäuser, Pferdewechselstationen. Mit der allgemeinen Motorisierung und der sprunghaften Verbreitung privater Kraftfahrzeuge stiegen auch die Belastungen für die Städte und deren Bewohner. mehr...

4. März 2000
Wie viele Bäume müssen für eine neue B 8 gerodet werden?
Die CDU-Behauptung (KW 2.3.2000), dass für einen Neubau der B 8 "höchstens 600 bis 800 Bäume dem Straßenneubau weichen müssten" hat die ALK als sehr amüsant bezeichnet. Aber auch der Magistrat der Stadt Königstein hatte in einem Schreiben am 9. Juni 1980 davon gesprochen, dass "30.000 Bäume der Baumaßnahme zum Opfer fallen". mehr...

7. Februar 2000
Verzögerung oder Aus für B 8-Umbau?
Nach Einschätzung der ALK liegen die Pläne für den Umbau des Kreisels und für die Verbesserung des Verkehrsflusses auf der B 8 derzeit auf Eis. Es deute sich eine Rolle rückwärts zur alten CDU-Politik an, die Verkehrsverhältnisse so schlecht bestehen zu lassen, um dadurch den Druck für den Bau einer acht Kilometer langen Umgehungsstraße zu erhöhen. Möglicherweise werde die Chance vertan, durch Maßnahmen auf der bestehenden B 8 in naher Zukunft eine echte Verbesserung zu erreichen. mehr...

Januar 2000 · März 2001
ALK lehnt Vertrag über B 8-Planungskosten ab
Als Verschwendung von Königsteiner Steuergeldern hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) die beabsichtigte Vorfinanzierung der B 8-Planungskosten durch die Städte Königstein und Kelkheim bezeichnet. Nach derzeitigem Kenntnisstand muß von Planungskosten in Höhe von 2 Millionen Mark ausgegangen werden. mehr...

Zur Startseite