Bürgernähe

7. Februar 2017
ALK: Menschlichkeit wichtiger als Paragraphen
„Menschen, die sich hier positiv einbringen und integrieren, dürfen nicht aus formaljuristischen Gründen ohne Beurteilung des Umfeldes in eine unsichere Zukunft abgeschoben werden.“ Dies erklärte die ALK zur drohenden Abschiebung der afghanischen Familie Kapoor, die seit dreieinhalb Jahren in Königstein lebt. Afghanistan sei kein sicheres Herkunftsland, insbesondere nicht für Hindus. mehr...

17. Januar 2017
ALK will weniger Buslärm
In der kalten Jahreszeit gibt es alljährlich den selben Ärger: Haltende Busse mit laufendem Motor, die unnötig die Umwelt belasten und die Anwohner mit Lärm und Abgasen belästigen. In den vergangenen Jahren hatten sich Stadtverordnete der ALK wegen der Lärmbelastung durch wartende Busse wiederholt mit Anfragen an den Magistrat gewandt. mehr...

10. Januar 2017
ALK gratuliert Biotonne zum Geburtstag
Mit der besseren Trennung der kompostierbaren Stoffe vom übrigen Müll werde ein großer Beitrag zum Umwelt­schutz geleistet. Anlässlich des zweiten Geburtstags ein paar Geburtstagswünsche: So schlug die ALK vor, die Biotonnen künftig auch im November wöchentlich zu leeren. Außerdem gab die stärkste Fraktion des Stadtparla­ments den Wunsch vieler Bürger nach einer Reinigung der Tonnen weiter. mehr...

29. Dezember 2016
ALK freut sich über Parkscheiben-Idee
Die ALK hat sich hocherfreut über die Ausführungen des Bürgermeisters zum Thema Parken und Parkautomaten geäußert. Im Hinblick auf störanfällige Automaten hatte er angekündigt, es werde geprüft, „auf die vergleichsweise überschaubaren Einnahmen zu verzichten“ und stattdessen eine Regelung mit Parkscheiben einzuführen. Ihren ersten Vorstoß in diese Richtung hatte die ALK bereits im Jahr 2000 unternommen. mehr...

15. Dezember 2016
ALK für Bürgervotum zum Kurbad - ALK wird auf jeden Fall den Bürgerwillen vertreten
„Wir wollen die Meinung der Bürger erfahren, egal ob durch einen Bürgerentscheid oder durch eine Bürgerbefra­gung. Zu wichtigen Fragen in einer Stadt sollten die Kommunalpolitiker die Meinung der Bürgerinnen und Bürger kennen". Für die ALK stehe fest, dass sie auf jeden Fall den Bürgerwillen vertreten werde. In einem Antrag für die Stadtverordnetenversammlung schlägt die ALK vor, die Bürger zur Sanierung des Kurbads zu befragen. mehr...

28. November 2016
ALK für weniger Flüchtlinge am Forellenweg
Im Zusammenhang mit der anstehenden Genehmigung einer Flüchtlingsunterkunft am Forellenweg hat sich die ALK in mehreren Schreiben an den Hochtaunuskreis gewendet. Es sei nicht nachzuvollziehen, warum der Kreis sich gegenüber dem Investor für zehn Jahre binden wolle. Solange keine baulichen Fakten geschaffen sind, sollte der Vertrag im Hinblick auf Anzahl der Flüchtlinge und Vertragsdauer abgewandelt werden. mehr...

7. November 2016
ALK will Bürgermeinung zum Kurbad hören
Seit weit über einem Jahr wurden in Königstein Unterschriften für die Sanierung des Kurbads gesammelt. Jetzt soll das Stadtparlament dazu Stellung nehmen. Doch laut Beschlussvorschlag des Magistrats wird eine klare Stellung­nahme, ob das Bürgerbegehren angenommen oder abgelehnt werden soll, vermieden. Die ALK möchte auf jeden Fall die Meinung der Bürger hören, entweder bei einem Bürgerentscheid oder einer Bürgerbefragung. mehr...

1. Oktober 2016
ALK vergibt Preise für die Herbst-Runde "Fokus auf Königstein"
"Details statt Totale" könnte über dem Siegertreppchen der Herbst-Gewinner des Fotowettbewerbs "Fokus auf Königstein" stehen. Die Jury der ALK, die den Wettbewerb seit nunmehr einem knappen Jahr veranstaltet, prämierte in dieser dritten Runde vorwiegend Momentaufnahmen aus dem Leben und Treiben in der Kurstadt.
Die vierte und abschließende Runde des Fotowettbewerbs läuft bis zum 15. Januar 2017. mehr...

6. September 2016
ALK lobt Umzug des Fundbüros
Durch die Verlegung des Fundbüros vom Bürgerbüro in die Kur- und Stadtinformation hätten sich die Öffnungszeiten fast verdreifacht. Die ALK unterstützt alle Bemühungen der Stadt, den Service für Bürger zu verbessern. Dazu gehöre auch die Forderung, das Bürgerbüro an zumindest einem zweiten Samstagvormittag im Monat zu öffnen. mehr...

2. August 2016
ALK-Fotowettbewerb "Fokus auf Königstein" geht in die Verlängerung
Gute Nachrichten für alle Fotografen: Die ALK verlängert den Einsendeschluss für ihren Wettbewerb "Fokus auf Königstein". Bis zum 15. September 2016 können nun Königsteiner Hobby-und Gelegenheits-Fotografen ihre Beiträge an fokus@alk-aktiv.de senden. Die besten Bilder werden wieder mit attraktiven Preisen honoriert. mehr...

20. Juni 2016
Hardtberg-Bild gewinnt zweite Runde im ALK-Fotowettbewerb "Fokus auf Königstein"
Als beste Fotos beim ALK-Fotowettbewerb "Fokus auf Königstein" sind in der zweiten Runde gleich drei Fotografien mit politischen Themen ausgezeichnet worden. Die Gewinner wurden für ihre Foto-Beiträge geehrt, die nicht nur die idyllischen Aspekte der Stadt vor das Objektiv genommen hatten.
Die dritte Runde des Fotowettbewerbs läuft bis zum 15. August 2016. mehr...

1. Juni 2016 · 18. Juni 2016
tALK über Verkehr am 17. Juni 2016
In ihrer zweiten Veranstaltung der Reihe „tALK“ widmete sich die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein dem derzeit brennendsten Thema der Stadt, dem Verkehr. In der Veranstaltung im Saal des Adelheidstifts hat die ALK im Gespräch mit interessierten Bürgen nach Verbesserungsmöglichkeiten und Auswegen aus der misslichen Situation gesucht. Die ergänzte Fassung der Präsentation ist im Artikel enthalten. mehr...

22. Februar 2016
ALK-Sprechstunde unter freiem Himmel
Derzeit ist samstags in der Fußgängerzone kaum ein Durchkommen, die politischen Gruppierungen haben ihre Informationsstände zur Kommunalwahl aufgebaut. Um diesem Gedränge etwas auszuweichen, wird die ALK in der Woche vor der Kommunalwahl ihre Info-Stände auch an den Werktagen in der Fußgängerzone zu unterschiedlichen Zeiten aufbauen. Die Aktion hat das Motto "ALK-Sprechstunde unter freiem Himmel". mehr...

22. Februar 2016
Stadtverordnetenvorsteher spendete 6.000 Euro
Stadtverordnetenvorsteher Robert Rohr hat in den vergangenen fünf Jahren seiner Amtszeit insgesamt mehr als 6.000 Euro an Königsteiner Vereine gespendet. Bei dem Geld handelt es sich um die für den Stadtverordnetenvorsteher laut der entsprechenden städtischen Satzung vorgesehene Aufwandsentschädigung von monatlich 85 Euro. Diesen Betrag habe er auf 100 Euro aufgerundet und jeden Monat an einen anderen Verein überwiesen, teilte Rohr mit. mehr...

21. Februar 2016
ALK kürt "Fokus auf Königstein"-Gewinner
Die Entscheidung ist gefallen! Die drei glücklichen Gewinner des Fotowettbewerbs „Fokus auf Königstein“ nahmen ihre wohlverdienten Preise entgegen. Damit endet die erste Runde des Wettbewerbs, den die ALK veranstaltet und der noch bis November 2016 schöne und nachdenkenswerte Facetten unserer Stadt im Bild festhalten möchte. Die zweite Runde des Fotowettbewerbs läuft bis zum 15. Mai 2016. mehr...

15. Februar 2016
ALK bedauert späten Start der Briefwahl
"Na endlich wurden auch in Königstein die Wahlbenachrichtigungen zur Kommunalwahl am 6. März verschickt." Von dem Königsteiner Wahlleiter will die ALK-Stadtverordnete Nadja Majchrzak nun wissen, warum in Königstein die Benachrichtigungen so spät kamen. Weiter empfahl sie auch für die zeitgleiche Wahl zum Kreistag Musterstimmzettel an alle Bürger zu verteilen. mehr...

15. Februar 2016
ALK-Antrag für eine Bürgerbefragung kommt nicht auf die Tagesordnung
Die Stadtverordnetenversammlung wird sich bei ihrer letzten Sitzung nicht mit dem Thema Bürgerbefragung zur Sanierung des Kurbads am Wahltag befassen. Nachdem der Haupt- und Finanzausschuss den ALK-Antrag von der Tagesordnung genommen hatte, wolle die ALK keine Geschäftsordnungsdebatten mit vorhersagbarem Ausgang. Die ALK wird bald nach der Wahl erneut einen Antrag stellen. mehr...

15. Februar 2016
100 Nistkästen warten auf Nestbauer
An ihren Ständen hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein in den vergangenen Tagen knapp hundert Nistkästen verkauft. Für all jene, die die drei Verkaufsstände verpasst haben, hält die ALK noch einige Restexemplare an ihren Infoständen bereit. Bestellungen werden auch entgegen genommen. Auf Vorschlag eines Bürgers wird die ALK versuchen, im kommenden Jahr auch Bausätze für Nistkästen anzubieten. mehr...

2. Februar 2016
„Fokus auf Königstein“ nähert sich dem Etappen-Ziel - ALK freut sich über großes Interesse am Fotowettbewerb
Es geht in die Zielgerade der ersten Runde! Bis zum 15. Februar haben Hobby- und Gelegenheitsfotografen noch die Chance, ein sehenswertes Foto ihrer Heimatstadt Königstein beim Fotowettbewerb der ALK per E-Mail an fokus@alk-aktiv.de zu senden. Den Siegern winken eine Kurbad 11er-Karte für Kurzschwimmer, ein Kunstband Haus der Begegnung und ein Familien-Jahresausweis der Stadtbibliothek. mehr...

29. Januar 2016
ALK fragt nach Unterlagen zur Briefwahl und Musterwahlzetteln
Bereits am 25. Januar hat die Briefwahl zur Kommunalwahl am 6. März 2016 begonnen. Doch die Königsteiner Wahlberechtigten hätten bislang noch keine Wahlbenachrichtigung der Stadt Königstein erhalten, auch seien noch keine Musterwahlzettel verteilt worden, kritisierte die ALK. mehr...

25. Januar 2016
Nistkästen am ALK-Stand
An drei Tagen im Februar bietet die ALK wieder Nistkästen aus Holz der Behindertenwerkstatt der "Lebensgemeinschaft Sassen" an. Neben Nistkästen für Kohlmeisen und Blaumeisen, die auch vom Feld- und Haussperling genutzt werden, gibt es Halbhöhlenkästen für Nischenbrüter wie Rotschwänzchen und Bachstelzen. Spezielle Kästen werden für Mauersegler sowie Fledermäuse angeboten. mehr...

19. Januar 2016
Neuer ALK-Vorstoß für Bürger-Befragung zum Kurbad
Die ALK lässt nicht locker. In einem Antrag für die Stadtverordnetenversammlung schlägt sie vor, am Tag der Kommunalwahl die Bürger auch zur Sanierung des Kurbads zu fragen. Ein früherer Antrag sei auch mit dem Argument abgelehnt worden, dass bis März 2016 längst Entscheidungen zum Kurbad gefallen seien. Entgegen den guten Vorsätzen sei aber in den vergangenen Monaten keine einzige Entscheidung getroffen worden. mehr...

19. Januar 2016
"Ehrenamtliche Kommunalpolitiker sind auch nur Menschen"
Mit diesen Worten reagierte die ALK-Fraktionsvorsitzende auf die Zusendung des knapp 500-seitigen Bebauungsplans zum Gebiet "Kaltenborn III". Die Mitglieder des Bauausschusses hätten gerade mal acht Tage Zeit, um sich vor der Sitzung durch diesen Berg von Plänen, Stellungnahmen, Gutachten und Tabellen zu arbeiten. Die Stadtverwaltung und der Magistrat müssten bei besonders umfangreichen Vorlagen mehr Rücksicht auf die Arbeitskapazitäten der ehrenamtlichen Kommunalpolitiker nehmen. mehr...

10. November 2015
ALK-Fotowettbewerb "Fokus auf Königstein"
Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Fotowettbewerb der ALK soll zeigen, was uns in Königstein am Herzen liegt. "Fokus auf Königstein" ist das Motto der Aktion, unter dem während der kommenden zwölf Monate die Kurstadt beleuchtet werden soll. Einmal pro Quartal werden die besten Einsendungen prämiert. Den Siegern winken attraktive Preise. mehr...

27. Oktober 2015
ALK für Bürger-Votum zum Kurbad
Die ALK hat an ihren Vorschlag erinnert, die Meinung der Bürger zur Zukunft des Kurbads einzuholen. Anlass für diesen erneuten Vorstoß sind die jüngsten Äußerungen von Bürgermeister Leonhard Helm in der Presse. Die ALK, zweitstärkste Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung, hatte vorgeschlagen, parallel zur Kommunalwahl am 6. März kommenden Jahres die Bürger über eine Sanierung abstimmen zu lassen. mehr...

21. September 2015
Einwendung: Philosophenweg ist Wanderweg mit wunderbarem Blick
Bislang haben sich 620 Bürger an der Unterschriftenaktion gegen den Kronberger Bebauungsplan für den Opel-Zoo beteiligt. Während die meisten Bürger die Mustereinsprüche ohne Änderung ausfüllen, gibt es auch Mitbürger, die ausführlich zu den Plänen von Kronberg und Opel-Zoo Stellung nehmen. Zu diesen gehört Dr. Martin von Foerster, der regelmäßig alle zwei bis drei Jahre die 109 Wanderwege des Taunusklubs mit einer Gesamtlänge von rund 2.200 Kilometern überprüft. mehr...

14. September 2015
ALK begrüßt deutliche Senkung der Müllgebühren
Die Müllgebühren sollen in Königstein zum Jahreswechsel deutlich sinken. Die ALK begrüßte einen entsprechenden Vorschlag des Magistrats. Möglich wird diese deutliche Senkung einerseits durch ein um 30 Prozent günstigeres Entsorgungsunternehmen seit Anfang 2015 sowie durch die Biotonne. Ein weiterer entscheidender Faktor sei die sogenannte Gebührenausgleichsrücklage in der sich bis Ende 2014 rund 1,2 Millionen Euro angehäuft haben. mehr...

7. September 2015
KiTa-Gebühren sollen bei Streik erstattet werden
Der Königsteiner Magistrat hat die Weichen gestellt, um bei einem Streik des Betreuungspersonals von Kindergarten und Hort die Gebühren ab dem dritten Streiktag zurückzuerstatten. Eine entsprechende Vorlage steht auf der Tagesordnung des Ausschusses für Jugend-, Kultur- und Sozialangelegenheiten. Die ALK wird die Beschlussvorlage unterstützen. mehr...

7. September 2015
Schon 150 Einsprüche für den Philosophenweg - Weitere Info-Stände freitags und samstags
Die Vertreter der ALK hatten am vergangenen Samstag ihren Info-Stand in der Fußgängerzone noch gar nicht fertig aufgebaut, da standen die ersten schon da, um Einsprüche für einen öffentlichen Philosophenweg zu unterzeichnen. Insgesamt gingen am ersten Wochenende nach Beginn der offiziellen Auslegung der Unterlagen zur 1. Änderung des Kronberger Bebauungsplans Nr. 123/1 Opel-Zoo rund 150 Einsprüche ein. mehr...

31. August 2015
Bürgermeinung zum Philosophenweg gefragt - Info-Stände der ALK mit Mustereinwendungen
Die Zukunft des Philosophenwegs entscheidet sich in einem Bebauungsplanverfahren der Stadt Kronberg. Die Unterlagen zum Bebauungsplan Nr. 123/1 "Opel-Zoo" (1. Änderung) liegen im Kronberger Rathaus öffentlich aus. Bis zum 5. Oktober kann sich jedermann (!) über die geänderten Pläne informieren und gegebenenfalls Anregungen und Einwendungen zu den Planungen schriftlich einreichen oder zu Protokoll geben. mehr...

10. August 2015
KiTa-Streik: Eltern können auf Rückerstattung hoffen
Familien, die von Streiks der Erzieherinnen in Kindertagesstätten betroffen waren und sein werden, können auf die Rückerstattung von Gebühren durch die Stadt Königstein hoffen. Dies geht aus einer Mitteilung im Rahmen der jüngsten Stadtverordnetenver­sammlung hervor. Im Auftrag des Stadtparlaments, das einen entsprechenden Prüfantrag der SPD einstimmig beschlossen hatte, kam das städtische Rechtsamt jetzt zu diesem Ergebnis. mehr...

23. Juni 2015
ALK enttäuscht vom Parteienvotum gegen Bürgerbefragung zum Kurbad
Eine Befragung der Königsteiner zur Zukunft des Kurbads am Tag der nächsten Kommunalwahl haben die vier im Stadtparlament vertretenen Parteien abgelehnt. In der Sitzung des Haupt- und Finanzaussschusses hatten CDU, FDP, SPD und Grüne einhellig gegen den Vorschlag der ALK gestimmt, die Bürger von städtischer Seite offiziell nach ihrer Meinung zu befragen. mehr...

16. Juni 2015
ALK will Meinung der Bürger zum Kurbad wissen
Die Zukunft des Kurbads sei eine der wichtigsten kommunalpolitischen Fragen der Stadt. Zwar liege die Entscheidung in den Händen der Stadtverordnetenversammlung, doch sei es für die 37 Entscheidungsträger wichtig zu wissen, was die Königsteiner Bürger wollen. Ein solches Votum ließe sich ohne großen Zusatzaufwand und unter Wahrung der notwendigen Neutralität im Rahmen der Kommunalwahl 2016 erfragen. mehr...

16. Juni 2015
ALK will KiTa-Gebühren zurückzahlen
Die ALK unterstützt die Forderung, im Fall von Streiks des Betreuungspersonals in Kindergärten und Hort den Eltern Gebühren zurückzuerstatten. Es gehe nicht an, dass die Stadt streikenden Erzieherinnen kein Gehalt zahle, aber gleichzeitig die von den Eltern für die Betreuung ihrer Kinder entrichteten Beiträge komplett behalte. mehr...

9. Juni 2015
Verdienstvolle Umfrage mit eingeschränkter Aussagekraft
Als äußerst verdienstvoll und ambitioniert hat die ALK den Versuch der FDP bewertet, mittels einer Umfrage die Meinung der Bürger zu Königsteiner Einrichtungen in Erfahrungen zu bringen. So richtig verwertbar seien deren Ergebnisse aber nicht, da die Umfrage einige methodische Probleme aufweise. mehr...

1. Juni 2015
Sauberkeit der Stadt - ein altes und aktuelles Thema
Die Bürger wollen mehr Sauberkeit in Königstein - das ist ein altes aber nach wie vor aktuelles Thema. "ALK will mehr Sauberkeit in der Innenstadt" - so lautete im September 2011 die Überschrift einer Pressemitteilung der ALK. Über vier Jahre nach dem einstimmigen Parlamentsbeschluss ist die Sauberkeit in der Innenstadt immer noch ein Thema. mehr...

30. März 2015
Wertstoffhof wieder länger geöffnet
Der Wertstoffhof am Forellenweg öffnet seine Tore samstags wieder zwei Stunden länger bis 14 Uhr. Im vergangenen Jahr war die Zeit an den Samstagen im Oktober und November probeweise bis 18 Uhr verlängert worden. Eine Verlängerung der Öffnungszeiten um vier Stunden an den Samstagen von April bis November würde mit knapp 11.000 Euro zu Buche schlagen. mehr...

3. März 2015
ALK begrüßt Umzug der Postfiliale
Die ALK freut sich über die Rückkehr der Postfiliale in die Stadtmitte. Mit dem Einzug in bislang leerstehende Geschäftsräume in der Stadtgalerie sei die Post jetzt wieder dort, wo sie hingehöre, nämlich im Herzen der Stadt, erklärte die stellvertretende ALK-Fraktionsvorsitzende Nadja Majchrzak. Es bestehe jetzt sogar eine Sichtverbindung zu der ehemaligen Kaiserlichen Post in der Adelheidstraße. mehr...

23. Februar 2015
Grundsteuer sprunghaft gestiegen - Erste Abbuchung am Rosenmontag
Am 12. Januar teilte der Magistrat der Stadt schwarz auf weiß allen Eigentümern von Grundstücken mit, auf welchen Betrag die Grundsteuer steigt und jetzt am Rosenmontag wurde es ernst: Die Stadt buchte an diesem Tag erstmals die neue höhere Grundsteuer ab. Mit dieser Erhöhung ist das Ende der Steuerspirale aber noch lange nicht erreicht. mehr...

6. Januar 2015
Die Biotonne wird in Königstein erstmals geleert
Am kommenden Dienstag (13. Januar 2015) ist eine Premiere in Königstein: Erstmals wird die neu eingeführte Biotonne geleert. Darauf hat die ALK hingewiesen. Sicher werde es einige Wochen dauern, bis sich der Dienstag als Tag der Biotonne im Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger vollends etabliert habe, mutmaßt die ALK-Stadtverordnete Hanne Brill. mehr...

1. Dezember 2014
Wohnungen für Asylbewerber gesucht
Die ALK hat den Aufruf der Stadt Königstein begrüßt, mit dem Hauseigentümer gebeten werden, geeignete freie Wohnungen für Asylbewerber bei der Stadtverwaltung zu melden. Eine entsprechende Empfehlung hatte das Stadtparlament auf Antrag der ALK beschlossen. Problematisch seien die Mietobergrenzen pro Quadratmeter, die der Hochtaunuskreis zu zahlen bereit sei. mehr...

26. November 2014
Ampel an der B 8/B 519-Abfahrt Altenhain wird repariert
Autofahrer auf der B 8/B 519 von und nach Königstein können aufatmen. Sie hatten in den vergangenen Monaten harte Geduldsproben zu bestehen, da die Ampel an der Abfahrt Altenhain viel zu häufig auf Rot schaltete. Jetzt kommt Abhilfe. Dies teilte die zuständige Behörde "hessen mobil" der ALK mit. Die ALK hatte sich wiederholt an "hessen mobil" gewandt. mehr...

24. November 2014
ALK: Charakter der Kirchstraße erhalten
Die ALK begrüßt, dass der Magistrat die Erneuerung der Kirchstraße nachträglich aus dem Entwurf des Haushaltsplans für 2015 herausgenommen hat. Der vorläufige Verzicht auf die geplante Maßnahme trage auch der angespannten finanziellen Situation der Stadt Rechnung. Bei der Überarbeitung der Planungen legt die ALK Wert darauf, dass die Kirchstraße den Charakter einer Altstadtstraße behalte. mehr...

3. November 2014
ALK will Winterdienst sichern
Der nächste Winter kommt bestimmt - vor allem in Königstein. Deshalb will die ALK die Qualität und den Umfang des Winterdienstes sichern. Die unabhängige Wählergemeinschaft begrüße deshalb die Entscheidung des Magistrats, die Bekämpfung von Schnee und Eis auf den Straßen Königsteins trotz der schwierigen Haushaltslage nur unwesentlich einzuschränken. mehr...

26. Oktober 2014
ALK-Bedenken gegen Grünabfallplätze bestätigt
Eine Antwort des Magistrats bestätigt die von der ALK vorgebrachten Bedenken gegen die Einrichtung von jederzeit zugänglichen öffentlichen Sammelstellen für Grünabfälle. Die Erfahrung zeige, dass gerade in Städten mit hohem Durchgangsverkehr die Ablagerung von illegal abgelegtem Abfall sehr hoch sei. Zusammenfassend riet das Stadtbauamt von der Einrichtung ab. mehr...

7. Oktober 2014
ALK-Spende: Wertstoffhof länger offen ab Samstag, 11. Oktober bis Ende November
Gute Nachricht für Königsteiner Gartenfreunde: Sie können von diesem Samstag an bis Ende November ihren Grünschnitt und andere Gartenabfälle samstags bis 18 Uhr auf dem Wertstoffhof am Forellenweg abliefern. Möglich wird die Verlängerung der Öffnungszeit durch eine Spende der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein. Bürger können sich an der Verlängerung der Öffnungszeiten finanziell beteiligen. mehr...

22. September 2014
Manfred Colloseus mit Bürgerpreis der Taunus Sparkasse für Lebenswerk geehrt
Für sein ehrenamtliches Engagement ist Manfred Colloseus mit dem Bürgerpreis der Taunus Sparkasse ausgezeichnet worden. Colloseus erhielt die mit tausend Euro dotierte Auszeichnung in der Kategorie "Lebenswerk", das ein ehrenamtliches Engagement über mindestens 25 Jahre voraussetzt. Eine Vorgabe, die er leicht toppen konnte, schließlich begann er sein Engagement bereits im Jahr 1962. mehr...

15. September 2014
Philosophenweg: ALK bemängelt Bericht zur Bürgerbeteiligung
Das Werk hat einen Umfang von 347 Seiten. Dennoch findet die ALK den Ergebnisbericht der Bürgerbeteiligung zum Opel-Zoo wenig erhellend. Die hochgesteckten Erwartungen werden nach Ansicht der unabhängigen Wählergemeinschaft enttäuscht. Besonders ärgerlich sei, dass die über 1.300 Bürger, die sich für die Offenhaltung des Philosophen­wegs aussprachen, in dem Werk fast völlig unter den Tisch gefallen sind. mehr...

1. September 2014
Die Biotonne kommt auch für Königstein
"Die Biotonne kommt, ob wir sie nun wollen oder nicht." Das erklärte die ALK-Stadtverordnete Hannelore Brill. Die braune Tonne für Bioabfälle sei durch den Bundesgesetzgeber ab dem kommenden Jahr verpflichtend vorge­schrieben. Vor der Einführung der Biotonne seien auch in Königstein noch einige Fragen zu klären, sagte Brill, die zugleich Vorsitzende des Ausschusses für Planungs-, Umwelt- und Bauangelegenheiten ist. mehr...

4. August 2014
Ärgerliche Umleitung für Fußgänger in Mammolshain
Eine Verkehrslenkung ganz besonderer Art gibt es derzeit in Mammolshain. Wegen einer privaten Baumaßnahme in der Vorderstraße werden dort nicht die Autos, sondern die Fußgänger umgeleitet - und zwar weiträumig. Diese müssen nun fast die dreifache Strecke zurücklegen um an ihr Ziel zu kommen, kritisierte der Stadtverordnete Günther Ostermann, der die ALK auch im Ortsbeirat Mammolshain vertritt. mehr...

7. Juli 2014
Beschlossen: Wertstoffhof soll länger öffnen
Die ALK freut sich, dass nach dem Willen der Stadtverordnetenversammlung die Öffnungszeiten des Wertstoffhofs erweitert werden. Einstimmig hatte das Stadtparlament auf Antrag der unabhängigen Wählergemeinschaft ALK empfohlen, die Annahme von Grünschnitt und Wertstoffen auf dem Betriebshof am Forellenweg von April bis Oktober an Samstagen von 14 Uhr auf 18 Uhr zu verlängern. mehr...

26. Mai 2014
ALK will Wertstoffhof häufiger öffnen
Die Möglichkeit, Grünschnitt oder Altmaterialien auf dem Wertstoffhof abzugeben, ist ein stark nachgefragtes Angebot der Stadt Königstein. Deshalb ist der Andrang an den beiden wöchentlichen Öffnungsterminen sehr hoch und es kommt häufig zu Wartezeiten und schwierigem Rangieren der Anlieferer-Fahrzeuge auf dem Gelände des Wertstoffhofs. Deshalb erscheine eine Entzerrung der Öffnungszeiten sinnvoll. mehr...

12. Mai 2014
ALK für Friedwald bei Königstein
Die ALK tritt dafür ein, in unmittelbarer Nähe Königsteins einen Friedwald einzurichten. Jeder Bürger müsse die Freiheit haben, zwischen der Bestattung in einem Erdgrab oder einer Urne auf einem herkömmlichen Friedhof, oder aber in einem Friedwald unter einem Baum zu wählen. Um eine Bestattung in einem Wald bei Königstein zu ermöglichen, hat die zweitstärkste Fraktion einen Antrag für das Stadtparlament vorgelegt. mehr...

27. März 2014
Wertstoffhof besteht seit 20 Jahren
Die ALK hat dem Wertstoffhof am Forellenweg zum 20. Geburtstag gratuliert. Dieser war am 23. März 1994 in der Amtszeit von Bürgermeister Bertram Huke und 1. Stadtrat Klaus Dehler eröffnet worden. Die Mitarbeiter des Wertstoffhofs, insbesondere Detlef und Heidi Bock, seien stets freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend, lobte Rohr. Zur Entzerrung der Anlieferung schlägt die ALK einen dritten Abgabetag vor. mehr...

16. Dezember 2013
ALK begrüßt neuen Einkaufsmarkt
Als deutliche Bereicherung des Einkaufsangebots hat die ALK den am vergangenen Donnerstag am Ortsausgang Richtung Glashütten eröffneten Edeka-Markt bewertet. Damit gebe es in Königstein einen zweiten Anbieter von Lebensmitteln mit gehobener Qualität und großer Produktpalette, erklärte die ALK-Stadtverordnete Hannelore Brill. Die Ausschussvorsitzende erwartet auch eine Entlastung der Innenstadt vom Autoverkehr. mehr...

25. November 2013
ALK von Opel-Zoo-Ergebnisworkshop enttäuscht
Der Ergebnisworkshop zum Opel-Zoo war aus Sicht der ALK ein Rückschritt verglichen mit der Beteiligung im Internet. Die von eOpinio auf Pinnwänden vorgestellten Stichworte, die das Ergebnis der eingegangen Vorschläge repräsentieren sollten, waren so reduziert, dass wichtige Vorschläge ganz fehlten und ausformulierte Lösungen ihrer Begründung beraubt waren. Im Laufe des mühsamen und zähen Prozesses ist die wahre Bürgerbeteiligung immer mehr auf der Strecke geblieben. mehr...

12. November 2013 · 21. November 2013
Über 1.400 Unterschriften für öffentlichen Philosophenweg
Für die Offenhaltung des Philosophenwegs haben sich 1.418 Bürger ausge­sprochen. Dies berichten die ALK und "Kronberg für die Bürger" (KfB). Am Freitag, den 8.11.2013, hatten Vertreter der beiden Wählergemeinschaften im Kronberger Bürgerbüro Listen und Postkarten mit insgesamt 1.135 Unterschriften eingereicht. An den beiden Folgetagen weitere 215 Unterschriften. Letzter Stand vom 21.11.2013: 1418 Unterschriften. mehr...

28. Oktober 2013
Zahlreiche Unterschriften für öffentlichen Philosophenweg
Als außerordentlich gut hat die ALK die Resonanz an ihren ersten Informa­tions­ständen zum Opel-Zoo bewertet. Zahlreiche Bürger hätten für die Beibehaltung des öffentlichen Philosophenwegs unterschrieben, etliche hätten die vorgedruckten Postkarten mitgenommen, um bei dem noch bis zum 9. November laufenden Bürgerbetei­ligungsverfahren mitzumachen. Tenor der Bürgermeinungen: "Erst war der Weg, dann kam der Zoo". mehr...

27. Oktober 2013
Sonderseite zur Bürgerbeteiligungs-Plattform Bebauungsplan Opel-Zoo
Die ALK hat dazu aufgerufen, sich an dem Verfahren zur Zukunft des Opel-Zoos zu beteiligen. Dies ist noch bis zum 9. November unter www.opelzoo-mitreden.de möglich. Dafür gibt es hier eine Anleitung. Die Beteiligung ist aber auch per vorgedruckter Postkarte, per Brief oder an den ALK-Infoständen möglich, wo auch Unterschriften für die Offenhaltung des Philosophenwegs gesammelt werden. mehr...

21. Oktober 2013
ALK sammelt Bürgerbeteiligungs-Postkarten zu Opel-Zoo und Philosophenweg
Die ALK hat dazu aufgerufen, sich an dem Verfahren zur Zukunft des Opel-Zoos zu beteiligen. Dies ist noch bis zum 9. November unter www.opelzoo-mitreden.de möglich. Da aber das Internet nach wie vor nicht jedermanns Sache ist, wird die unabhängige Wählergemeinschaft an den kommenden drei Wochenenden Infostände am Wochenmarkt und in der Fußgängerzone aufbauen. mehr...

2. Oktober 2013
ALK verlangt Änderungen am Bürgerbeteiligungsverfahren zum Opel-Zoo
Die ALK hat dazu aufgerufen, sich an den anstehenden Beratungen zum Philosophenweg und zum Opel-Zoo zu beteiligen. In der Kronberger Stadtverordnetenversammlung wurde mitgeteilt, dass das Bürgerbeteiligungs­verfahren zum Bebauungsplan Opel-Zoo von Bertram Huke, dem früheren Königsteiner Bürgermeister, moderiert werden wird. Zu Verkehr, Parkplätzen und Wegeführung sollen Vorschläge und Ideen erarbeitet werden. mehr...

12. August 2013
ALK lehnt Grundsteuerpläne ab
Die ALK hat sich gegen eine Erhöhung der Grundsteuer von derzeit 340 auf 700 Punkte ab dem Jahr 2015 ausgesprochen. Nachdem bei den Beratungen im Haupt- und Finanzausschuss das Haushaltssicherungskonzept mit der eingeplanten Erhöhung der Grundsteuer noch einstimmig abgelehnt worden war, habe Bürgermeister Helm für die jüngste Sitzung des Stadtparlaments die Verpackung geändert und prompt die Zustimmung von CDU, FDP, SPD und Grünen dafür bekommen. mehr...

15. Juli 2013
ALK kritisiert höhere KiTa-Gebühren
Die Gebühren in den Königsteiner Kindertagesstätten sollten laut Mehrheitsbeschluss des Stadtparlaments zum 1. August 2013 drastisch steigen. Jetzt gibt es eine Verzögerung, da Anfang Juli die Katholische Kirche der entsprechenden Ergänzungsver­ein­barung noch nicht zugestimmt hatte. Die drei Königsteiner SPD-Stadtverordneten hätten es in ihrer Hand gehabt, die Anhebung der Elternbeiträge auf 37,5 Prozent der Betriebskosten ab August und von 2015 an auf 40 Prozent zu verhindern. mehr...

28. April 2013
Öffentlicher Philosophenweg in Gefahr
Nach den jüngsten Entscheidungen der Königsteiner Stadtverordneten scheint die Zukunft des Philosophenweges als öffentlicher Weg durch den Opelzoo in Gefahr. Die von der ALK beantragte Zurückstellung des Aufstellungsbeschlusses, um die Ergebnisse einer Bürgerversammlung abzuwarten, fand ebenso keine Mehrheit wie der Vorstoß, die kostenfreie Nutzung des Philosophenwegs festzuschreiben. mehr...

11. Januar 2013
ALK will Extrawurst für Bratwurststand am Parkplatz
Der Bratwurststand hat nach rund zweieinhalb Jahren seinen Platz verloren, weil es freitags während des Wochenmarkts zu wenige Parkplätze in der Königsteiner Innenstadt gibt, so das Ordnungsamt. Wenn es tatsächlich nur um zwei blockierte Parkplätze gehe, dann könnte man freitags den für die Stromtankstelle reservierten Parkplatz für die Allgemeinheit freigeben, schlug der Stadtverordnete Robert Rohr vor. mehr...

5. November 2012
ALK freut sich über neue Bänke im Woogtal
Auf Druck vieler Königsteiner und sicherlich nicht zuletzt auf den der ALK im Stadtparlament, die den Wunsch etlicher Bürger aufgegriffen hatte, sind jetzt auf dem Sonnenweg in der Nähe des Pulverbrunnens die neuen Bänke platziert worden. Allerdings sei nach wie vor im Woogtal nicht alles zum Genießen, schränkte der Stadtverordnete Manfred Colloseus der unabhängigen Wählergemeinschaft ein. mehr...

22. Oktober 2012
ALK für öffentlichen Philosophenweg
Die ALK befürchtet einen neuerlichen Anlauf zur Schließung des durch den Opel-Zoo verlaufenden öffentlichen Philosophenwegs. Anstoß ist die geplante nicht öffentliche Informationsveranstaltung "Entwicklungsoptionen im Bereich des Opel-Zoos". Sollte es sich erweisen, dass erneut auf eine Schließung des Philosophenwegs hingewirkt werde, so wolle die ALK mit allen politischen Mitteln dem entgegen treten. mehr...

6. August 2012
ALK will Sperrmüllsystem beibehalten
Nach jeder Abfuhr von Sperrmüll flammt in Königstein die Debatte über das beste System neu auf: Soll der Sperrmüll wie bisher an vier festen Terminen im Jahr oder aber auf Abruf abgeholt werden? Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile, unter dem Strich überwiegen aber nach Ansicht der ALK die Argumente für den seitherigen Modus. mehr...

27. Mai 2012
Königstein - eine Raumanalyse
Wussten Sie schon, dass in Königstein 16 Menschen leben, die über 100 Jahre alt sind? Und wussten Sie, dass jeder in Königstein wohnende Steuerzahler ein Einkommen von 100.000 Euro hat? Allerdings nur im Durchschnitt. Das alles und noch viel mehr geht aus einer Raumanalyse für Königstein hervor, die die 16-jährige Taunus-Schülerin Nora Geis im Mai 2012 als Hausarbeit für das Fach Erdkunde vorgelegt hat. mehr...

28. April 2012
Stadtverordnetenvorsteher spendet Aufwandsentschädigung
Der seit einem Jahr amtierende Stadtverordnetenvorsteher Robert Rohr (ALK) spendet die ihm zustehende Aufwandsentschädigung an Königsteiner Vereine. Die laut der entsprechenden städtischen Satzung vorgesehenen 85 Euro pro Monat habe er jeweils auf 100 Euro aufgerundet und an 14 Vereine überwiesen. Rohr lobte das vielfältige ehrenamtliche Engagement von Bürgern, die mit ihrer Arbeit in Vereinen das Leben der Stadt bereicherten. Die monatlichen Spendenzahlungen sollen weiter fließen, kündigte er an. mehr...

17. April 2012
ALK finanziert Visualisierung der Neubauten neben dem Kurbad
Viele Bürger könnten sich nicht unbedingt vorstellen, wie sich die geplanten Häuser vor dem Falkensteiner Burghains ausnehmen werden, und wie das Neubaugebiet von der Stadt oder der Königsteiner Burg aus auf den Betrachter wirken werde. Nachdem CDU, FDP und SPD die ALK-Forderung nach einer 3D-Simulation abgelehnt hatten, hat die ALK selbst eine perspektivische Visualisierung der Bebauung in Auftrag gegeben. mehr...

15. März 2012
ALK lobt prompten Rückschnitt von Apfelbäumen auf dem Bangert
Die ALK hat der Königsteiner Umweltbeauftragten Brigitte Germann-Störkel für die prompte Reaktion im Hinblick auf die Obstbäume auf dem Bangert gedankt. Die unabhängige Wählergemeinschaft hatte den Hinweis eines Bürgers weiter gegeben, dass die dort vor rund 20 Jahren anlässlich eines Jubiläums der Königsteiner Volksbank gepflanzten Apfelbäume dringend zurückgeschnitten werden müssten. mehr...

5. März 2012
Altes Friedhofstor wird wieder montiert
Das ehemalige südliche Hauptzugangstor des Königsteiner Friedhofs wird im Frühjahr wieder montiert, die Sanierung der Mauer dagegen ist aufgeschoben. Diese Auskünfte gab Bürgermeister Leonhard Helm (CDU) auf Anfrage des ALK-Stadtverordneten Manfred Colloseus. Zum maroden Zustand der südlichen Begrenzungsmauer hatte der ALK-Stadtverordnete weiter wissen wollen, welche Maßnahmen von der Stadt geplant seien. mehr...

13. Februar 2012
ALK gratuliert Burgverein zur Auszeichnung
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein hat dem Burgverein zur Auszeichnung „Initiative des Monats“ durch die hessische Landesregierung gratuliert. Dringender als das Lob und das verbundene Preisgeld von 500 Euro wäre für den Burgverein natürlich die Unterstützung bei der Genehmigung einer akzeptablen Besucherzahl für das Burgfest. Die Festsetzung für das diesjährige Burgfest sei die Nagelprobe, ob die Landesregierung den schönen Worten auch echte Taten folgen lasse. mehr...

5. Dezember 2011
ALK will besondere HdB-Mieten für Königsteiner
Die ALK hat einen Antrag vorgelegt, in dem die Mitsprache des Stadtparlaments bei der Mietstaffel gefordert wird. Zudem soll sich das Parlaments dafür aussprechen, günstige Mietkonditionen für Königsteiner Bürger, Vereine, Organisationen und Institutionen anzubieten. Ziel der besonderen Tarife für Königsteiner sei, das HdB mit Leben zu füllen und es auch zu einem Haus der Königsteiner Bürger und Vereine zu machen. mehr...

25. Oktober 2011
ALK begrüßt Bebauungsplan für Einkaufsmarkt in der „Limburger Straße/B 8"
Als großen Schritt in Richtung Verbesserung der Einkaufsmöglichkeiten für die Bewohner der Königsteiner Kernstadt und Falkensteins hat die unabhängige Wählergemeinschaft ALK den vom Stadtparlament mit großer Mehrheit von 28 gegen vier Stimmen beschlossenen Bebauungsplan „Limburger Straße/B 8“ bewertet. Es sei gelungen, im Verlauf des Verfahrens zahlreiche Anregungen von Bürgern und Behörden aufzunehmen. mehr...

24. Oktober 2011
ALK gegen schlechteren Winterdienst
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat gegen die Absicht der Landesregierung protestiert, den Winterdienst deutlich zu verschlechtern. Diese hat beschlossen, Landesstraßen bei Bedarf nicht mehr alle drei, sondern nur noch alle sechs Stunden zu räumen und zu streuen, berichtete der ALK-Stadtverordnete Andreas Colloseus. Außerdem seien die Einsatzzeiten deutlich verkürzt worden. mehr...

30. August 2011
ALK kritisiert Daumenschrauben für Burgfest
Als unverständlich hat die ALK die Behördenverfügung verurteilt, die Zahl der zeitgleichen Burgfest-Besucher auf 2.700 zu begrenzen. Die kurzfristige Anordnung, die Besucherzahl derart drastisch zu beschränken, wertete die unabhängige Wählergemeinschaft als Behördenwillkür. Die gastgebenden Vereine dürften nicht im Regen stehen gelassen werden, falls wegen der Besucherbegrenzung nicht gedeckte Kosten entstanden seien. mehr...

23. Juli 2011
Opel-Zoo: ALK schreibt an Bouffier worum es beim Philosophenweg geht
Ministerpräsident Volker Bouffier hat Post von der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) bekommen. Der Grund: Bei seinem Besuch im Opel-Zoo am 19. Juli hatte sich der Ministerpräsident danach erkundigt, woran es denn hänge, dass mit dem Philosophenweg ein öffentlicher Weg durch den Zoo verläuft, dessen Benutzer keinen Eintritt zahlen müssen. mehr...

2. November 2010
ALK begrüßt die Ausdehnung der Öffnungszeiten des Kurbads
Die deutliche Verlängerung der Sauna- und Badezeit donnerstags, freitags und samstags auf 22.30 Uhr bedeute eine deutliche Verbesserung des Angebots. Diese zusätzlichen Abendzeiten würden den Bedürfnissen und Erwartungen von Berufstätigen und jüngeren Menschen entgegenkommen. Vor Jahren habe die unabhängige Wählergemeinschaft im Aufsichtsrat eine Initiative in gleicher Richtung gestartet. mehr...

16. Juni 2010
Die ALK ist 2010 wieder unterwegs
Auftakt von sieben Veranstaltungen der Reihe "ALK unterwegs" ist ein Gang durch die Königsteiner Innenstadt. Zu den weiteren Zielen gehören das Haus der Begegnung mit Pater-Werenfried-Platz und Hardtberg, der Forellenweg mit dem neuen Haus Raphael und das Telekomgelände sowie der Philosophenweg, für dessen Freihaltung sich die ALK seit Jahren einsetzt. Auch durch die Stadtteile wird der Weg der Wählergemeinschaft führen. mehr...

24. Mai 2010
BILL Unterschriftensammlung
Das Sammelformular der Bürgerinitiative für einen Lebensmittelmarkt in der Limburger Straße (BILL) steht hier durch Anklicken zum Ausdrucken bereit.
Abgegeben werden können die ausgefüllten Formulare bei den Vertrauenspersonen, den Ständen der Initiative in der Fußgängerzone oder in der Lotto-Annahme Glässer.
(Hinweis: Spalten "Nr." und "Prüf.-Verm." leer lassen)


Am 24.6.2010 hat die Stadtverordnetenversammlung dem Bebauungsplan für einen Einkaufsmarkt an der Limburger Straße zugestimmmt.
Daraufhin ist die Unterschriftensammlung bis auf weiteres eingestellt worden.

29. April 2010
ALK bedauert notwendiges Bürgerbegehren für Lebensmittelmarkt
Die ALK hat bedauert, dass erneut Bürger aktiv werden müssen, um eine falsche Entscheidung in der Frage zur Ansiedlung eines größeren Einkaufsmarkts am Ortsausgang von Königstein zu korrigieren. CDU und FDP hätten erneut verkannt, was die Mehrheit der Bürger wolle. Es sei schade, dass jetzt Mitbürger viel Zeit und Kraft investieren müssten, meinte die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. mehr...

19. April 2010
ALK findet Fragestunde vor Stadtparlamentssitzungen halbherzig
Mehr Bürgerbeteiligung hat die ALK seit jeher auf ihre Fahnen geschrieben. Doch das, was das Stadtparlament auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen hat, geht der unabhängigen Wählergemeinschaft bei Weitem nicht weit genug. Beispielsweise dürfen Fragen zu Themen auf der Tagesordnung nicht gestellt werden. Ein Ortsbeirat Kernstadt wäre zweckmäßiger. mehr...

23. März 2010
Einzelhandel im Umbruch - ALK: Edeka-Chance nicht ausschlagen
Nachdem bekannt wurde, dass der Tengelmann- Markt in der Stadtgalerie offenbar von dem Unternehmen Rewe übernommen wird, tritt die unabhängige Wählergemeinschaft dafür ein, in Königstein weiterhin das Angebot von mindestens zwei Lebensmittelversorgern zu haben. FDP und CDU verhindern, dass Edeka auf der einzig verbliebenen Fläche an der B 8 über der Gärtnerei einen Lebensmittelmarkt errichtet. mehr...

8. Februar 2010
ALK will mehr Sicherheit für Fußgänger in Falkensteiner Straße
Die Sicherheit für Fußgänger auf dem Bürgersteig an der Falkensteiner Straße sollte erhöht werden. Dazu hat die ALK jetzt einen Antrag für das Stadtparlament vorgelegt, um die Engstelle in der Nähe der Kinderkunstwerkstadt zu beseitigen. Die ALK griff damit die Anregung eines Königsteiner Vaters auf, der auf die vielen gefährlichen Situationen auf dem Schulweg hingewiesen hatte. mehr...

20. November 2009
Haus der Begegnung - Jetzt oder nie - Sanierung ist beschlossen
Die Königsteiner Stadtverordnetenversammlung hat am 19. November 2009 die Sanierung des HdB beschlossen und einen Sperrvermerk für die Baukosten aufgehoben. Die 18 Stadtverordneten von ALK, SPD und Grünen stimmten dafür, während sechs der CDU und vier der FDP dagegen votierten. Aus der CDU kamen sieben Enthaltungen, aus der FDP eine. Die Eröffnungsrede der ALK-Fraktionsvorsitzenden Hedwig Schlachter: mehr...

3. November 2009
CDU beim HdB für keine Überraschung gut
Die CDU will das Haus der Begegnung abreißen. Die CDU-Spitzen habe ihre alte Haltung bekräftigt, noch bevor sie die neuen Vorlagen des Magistrats zur Sanierung und deren Finanzierung in Händen hielt. Die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Schlachter appellierte an die Stadtverordneten aller Fraktionen, sich der Tragweite ihres Abstimmungsverhaltens in der nächsten Sitzung des Stadtparlaments bewusst zu sein. mehr...

27. Oktober 2009
ALK will Ortsbeirat auch für die Kernstadt
In einem Antrag für die Stadtverordnetenversammlung hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) beantragt, auch für die Kernstadt ebenso wie für die Stadtteile einen Ortsbeirat einzurichten. Dieser könnte einerseits die Stadtverordnetenversammlung von nur örtlich relevanten Themen und Fragestellungen entlasten. Andererseits erhielten die Bewohner der Kernstadt durch einen Ortsbeirat ein direktes Vertretungsorgan. mehr...

13. Oktober 2009
Königsteiner Post zieht später um
Die Post hat die ursprünglich für den 13. Oktober geplante Schließung des Postamts in der Frankfurter Straße aufgeschoben. Der Umzug in eine Postagentur in den City-Arkaden in der Kirchstraße soll erst nach Fertigstellung der unteren Ebene des derzeit im Bau befindlichen Parkdecks erfolgen. Das teilte die Deutsche Post in einem Gespräch der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) mit. mehr...

21. Juli 2009
ALK hält an Philosophenweg fest
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein will weiterhin den Philosophenweg durch den Opel-Zoo als öffentlichen Weg beibehalten. Dies bekräftigten Vertreter der unabhängigen Wählergemeinschaft in einem Gespräch mit Opel-Zoo Direktor Dr. Thomas Kauffels. Die im rechtsgültigen Bebauungsplan vorgesehenen beiden Fußgängerbrücken seien möglicherweise eine bessere Lösung als von einigen gedacht. mehr...

14. Juli 2009
ALK fordert neues Busunternehmen
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat den Hochtaunuskreis und den Verkehrsverband Hochtaunus aufgefordert, den Vertrag mit dem beauftragten Busunternehmen aufzulösen. Die Anzahl der Zwischenfälle innerhalb kürzester Zeit sei nicht akzeptabel, erklärte der ALK-Vorsitzende Robert Rohr. mehr...

30. Juni 2009
ALK: CDU/FDP müssen städtebaulichen Wildwuchs verhindern
Die ALK hat die CDU/FDP-Mehrheit im Königsteiner Stadtparlament aufgefordert, einen städtebaulichen Wildwuchs am Ortsausgang Richtung Glashütten zu verhindern. Aus unterschiedlichen Gründen wehre sich die alte Koalition, dort einen Edeka-Markt anzusiedeln - als Konsequenz drohe dort nun aber die Möglichkeit einer ungeordneten Bebauung, die nicht beabsichtigte Probleme mit sich bringen könne. mehr...

20. August 2009 · 23. Juni 2009
ALK Unterschriftenaktion gegen Post-Verlegung
Die ALK will die offenbar beschlossene Schließung des Postamts in der Frankfurter Straße und die Einrichtung einer Postagentur in der Kirchstraße nicht einfach hinnehmen. Die Unterschriftensammlung der ALK gegen die Aufgabe des Postamts ist erfolgreich angelaufen. mehr...


2. Juni 2009
ALK will Post-Schließung nicht hinnehmen
Die Deutsche Post hält an ihrer Absicht fest, das Postamt in Königstein aufzugeben. Die ALK hatte sich in einem Schreiben an die Post für die Erhaltung des Postamts und des von Fachleuten geleisteten Service ausgesprochen. Die ALK diskutiert derzeit, mit welchen Maßnahmen die Post zum Umdenken bewegt werden könnte. Erwogen wird auch eine Unterschriftensammlung. mehr...

14. Mai 2009
ALK will in Königsteiner Postamt erhalten
Die ALK hat gegen die mittelfristig geplante Schließung des Königsteiner Postamts protestiert. Die Filiale Königstein sei stark frequentiert und habe eine große Bedeutung nicht nur für ältere Menschen, erklärte der ALK-Vorsitzende Robert Rohr in einem Schreiben an die Deutsche Post. Geeignete neue Räume für eine Postagentur in ähnlich zentraler und verkehrsgünstiger Lage zu finden dürfte schwer sein, erklärte er. mehr...

5. Mai 2009
Die CDU und das Alkoholverbot
Bei der Königsteiner CDU weiß offensichtlich der eine Chef nicht, was der andere Chef tut. Da bereitet der eine Chef eine Informationsveranstaltung zum Thema Alkoholverbot vor, lädt die anderen Fraktionen zur Teilnahme ein und bittet darum, einen zu diesem Thema anstehenden Beschluss aufzuschieben, während der andere CDU-Chef dennoch darauf besteht, dieses Thema am 20. April im Stadtparlament durchzuziehen. mehr...

26. April 2009
Amtsgericht öffnet Parkplatz nicht
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) bedauert, dass die ehemals frei zugänglichen Parkplätze im Innenhof des alten Amtsgerichts in der Gerichtsstraße weiterhin nicht mehr von der Öffentlichkeit genutzt werden können. Nach einem Protestschreiben der ALK können die fünf hinter dem Gerichtsgebäude gelegenen Parkplätze wieder von Königsteinern genutzt werden. mehr...

18. März 2009
Ortsbeirat Falkenstein verlangt bessere Busverbindungen
Einstimmig wurde der Magistrat der Stadt aufgefordert, sich erneut bei den zuständigen Stellen des Hochtaunuskreises dafür einsetzen, damit die Busse regelmäßig und pünktlich fahren. Der inzwischen geänderte Fahrplan werde immer noch nicht zuverlässig eingehalten, erklärte Ortsbeiratsmitglied Erwin Hasselbach zur Begründung des Antrags der ALK. mehr...

7. März 2009
Philosophenweg: ALK begrüßt Einlenken des Opel-Zoos
Die ALK hat sich erfreut darüber geäußert, dass die Leitung des Opel-Zoos nun anscheinend doch bereit ist, den Philosophenweg als öffentlichen Weg zu akzeptieren. Unlängst hatte eine Lokalzeitung berichtet, der Opel-Zoo werde zwei große Fußgängerbrücken über den Philosophenweg schlagen. mehr...

24. Februar 2009
ALK beantragt Bürgerversammlung zum Sportplatz Schneidhain
In Schneidhain gehen derzeit die Meinungen weit auseinander, ob der Sportplatz verlegt oder am alten Standort saniert werden soll. Für beide Positionen werden Unterschriften gesammelt. Um einen Meinungs- und Informationsaustausch zu ermöglichen, hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) nun vorgeschlagen, eine Bürgerversammlung zu diesem Thema zu veranstalten. mehr...

3. Dezember 2008
ALK verlangt Öffnung des Gerichts-Parkplatzes
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat gegen die Schließung des Parkplatzes am Amtsgericht in der Gerichtsstraße durch eine Schranke protestiert. Die unabhängige Wählergemeinschaft forderte, den Parkplatz abends, nachts, an Wochenenden und Feiertagen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. mehr...

28. Oktober 2008
HdB-Beschluss der CDU-Mitglieder gilt wohl nicht mehr
Wie anders sei zu verstehen, dass die CDU jetzt sogar von ihrem eigenen, nur wenige Monate alten Vorschlag abgerückt ist, nach einem Abriss des HdB auf dessen Fundamenten ein Bürgerhaus zu bauen. Stattdessen wolle die CDU neuerdings das Gelände an einen offensichtlich ihrer Parteispitze bekannten Investor verkaufen, kritisierte die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. mehr...

9. September 2008
ALK für zeitgemäße Erneuerung des HdB
Die ALK sieht die Risiken bei der HdB-Sanierung aber auch große Chancen und Verpflichtungen gegenüber den Bürgern und Vereinen, so die ALK-Fraktionsvorsitzende. Das seinerzeitige Bürgerbegehren habe eindeutig den Wunsch der Bevölkerung belegt, das HdB zu erhalten. Das vorgelegte Sanierungskonzept ist überzeugend und das sanierte neue HdB würde eine Sonderstellung unter den Stadthallen der Umgebung einnehmen. mehr...

3. Juni 2008
ALK unterwegs um den Schneidhainer Sportplatz - Votum gegen Sportplatz-Verlegung
Auf Einladung der ALK waren rund 150 Bürger zu dem Spaziergang um den Schneidhainer Sport- und Spielplatz im Rahmen der Reihe „ALK unterwegs“ gekommen. In der Debatte und vielen Einzelgesprächen sei deutlich geworden, dass eine Verlegung des Sportplatzes hinter die Firma Seeger und eine Bebauung des jetzigen Areals mit einem Einkaufsmarkt und Wohnhäusern unisono abgelehnt werde. mehr...

20. Mai 2008
Parlaments-Mehrheit gegen Schließung des Philosophenwegs
Vier Fraktionen des Stadtparlaments haben sich zusammengefunden und einen gemeinsamen Antrag vorgelegt. Darin fordern ALK, FDP, SPD und Grüne, den Philosophenweg auch weiterhin als öffentlichen Weg zu erhalten. Um den Belangen des angrenzenden Opel-Zoos Rechnung zu tragen, erklärten sich die vier Fraktionen bereit, eine zeitweise Schließung des Wegs in den Abend- und Nachtstunden zu akzeptieren. mehr...

26. Februar 2008
ALK für vorurteilsfreie Prüfung der HdB-Pläne
Die ALK hat sich dafür ausgesprochen, die vorgelegten Pläne für eine Sanierung des Hauses der Begegnung vorurteilsfrei zu prüfen. Die Planungen für eine ordentliche, aber keinesfalls luxuriöse Sanierung stoßen bei der unabhängigen Wählergemeinschaft auf große Sympathie, erklärte die Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. mehr...

19. Februar 2008
ALK sieht Vermittlungsvorschlag zum Philosophenweg skeptisch
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein sieht die Kompromissempfehlung zum Philosophenweg, über die der frühere Königsteiner Bürgermeister Huke, Regierungspräsident Dieke, Vertreter der beiden Nachbarstädte und des Opel-Zoos gesprochen haben, skeptisch. Die ALK lehnt den Vorschlag ab, dass Spaziergänger erst einmal berappen müssen und ihr Geld später nur zurückbekommen sollten, wenn sie die Strecke in weniger als 30 Minuten geschafft hätten. mehr...

30. Oktober 2007
ALK will Ortsbeirat für die Kernstadt
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein unternimmt einen neuerlichen Anlauf, einen Ortsbeirat auch für die Kernstadt Königstein einzurichten. Einen entsprechenden Antrag für das Stadtparlament hat die unabhängige Wählergemeinschaft jetzt auf den Weg gebracht. Bürgermeister Leonhard Helm, erklärte in seinem Wahlprogramm: „Um die kulturelle Identität der Kernstadt Königstein zu sichern, soll auch dort ein Ortsbeirat etabliert werden." mehr...

24. September 2007 · 7.Dezember 2007
Rund 1150 Einwendungen gegen Schließung des Philosophenwegs
Eine Delegation der ALK ging symbolträchtig von Königstein über den Philosophenweg zum Kronberger Rathaus und übergab Bürgermeister Kreß rund 240 in Königstein gesammelte Einsprüche. Bei dem Termin überreichten Kronberger Bürger weitere 554 Unterschriften aus Kronberg. Dies zeige, dass auch dort der Unwillen über die beabsichtigte Schließung des durch den Opel-Zoo führenden Wegs sehr groß sei. mehr...

18. September 2007
Philosophenweg – 140 Einsprüche in drei Stunden
Innerhalb von knapp drei Stunden sammelte die unabhängige Wählergemeinschaft rund 140 Einsprüche gegen die von der Stadt Kronberg beabsichtigte Schließung des Philosophenwegs. Wegen der großen Nachfrage wird die ALK ihren Infostand am kommenden Samstag (22. September) erneut in der Königsteiner Fußgängerzone zwischen 10 und 12 Uhr aufbauen. mehr...

9. September 2007
ALK Infostand zum Philosophenweg
Informationen zu den Auseinandersetzungen über den durch den Opelzoo verlaufenden Philosophenweg bietet die ALK am kommenden Samstag in der Zeit zwischen 10 und 13 Uhr im vorderen Teil der Königsteiner Fußgängerzone. Dort werden auch Einwendungen gegen die Schließung des Weges gesammelt und in der kommenden Woche im Kronberger Rathaus abgegeben. mehr...

4. September 2007
Einsprüche gegen Philosophenweg-Schließung
Kronberg will zum Jahreswechsel den durch den Opelzoo verlaufenden Philosophenweg für die Allgemeinheit schließen. "Die Einziehung wird durchgeführt, weil kein Verkehrsbedürfnis an dem Weg mehr besteht und das Wohl der Allgemeinheit es erfordert," heißt es wörtlich in der amtlichen Bekanntmachung. Einsprüche müssten bis spätestens zum 22. September bei der Stadt Kronberg eingehen. Mustereinspüche zum Dowload. mehr...

3. Juli 2007
ALK für Lebensmittelmarkt an der B 8
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat sich prinzipiell für einen Lebensmittelmarkt am Stadtrand ausgesprochen. Hauptziel sei, die Innenstadt vom Verkehr zu entlasten. Auch gelte es für die Menschen in den Randlagen und Stadtteilen wohnortnahe und verkehrsgünstige Einkaufsmöglichkeiten zu schaffen. mehr...

25. Mai 2007
ALK unterwegs auf dem Philosophenweg und Scheibelbuschweg
Die ALK lud alle interessierten Bürger zur Begehung des Philosophenwegs durch den Opel-Zoo und des Scheibelbuschwegs ein. Der Weg der außerordentlich gut besuchten Veranstaltung führte nach einem kurzen Halt am Kreisel zur B 455 Richtung Kronberg. Vom Fuß- und Radweg an der B 455 geht es rechts ab in den Philosophenweg. mehr...

22. Mai 2007
ALK: B 8 öffentlich erörtern
Die ALK hat gegen die Absicht des Regierungspräsidiums Darmstadt protestiert, den Erörterungstermin zur neuen B 8 am 12. Juni nicht öffentlich zu veranstalten. Angesichts von mehr als 2000 Einwendungen gegen dieses gewaltige umweltzerstörende Projekt sei es nicht akzeptabel, dass unter Ausschluss der Öffentlichkeit die „Raumverträglichkeit“ der Straße im Rahmen des Raumordnungsverfahrens diskutiert werde. mehr...

25. April 2007
ALK enttäuscht von Kronberger Opelzoo-Entscheidung zum Philosophenweg
Sollte dieser Beschluss verwirklicht werden, bedeute dies das Aus für die traditionelle Wegeverbindung Philosophenweg zwischen beiden Städten. Der öffentliche Philosophenweg ist aber in der gemeinsamen Bauplanung festgeschrieben. Adäquate Alternativwege werden nicht angeboten. Organisatorische und technische Möglichkeiten wurden nicht ausreichend beurteilt. ALK fordert vom Magistrat Maßnahmen. mehr...

20. März 2007
ALK für Stadtelternbeirat
Die ALK hat vorgeschlagen, einen Stadtelternbeirat einzurichten. Der Antrag hierzu greift eine Anregung aus Kreisen der Elternbeiräte auf. Durch einen Stadtelternbeirat werde der Informationsfluss zwischen der Stadt und den einzelnen Kindergärten verbessert, ist sich die ALK-Stadtverordnete Nadja Majchrzak sicher. Friedrichsdorf hat einen Stadtelternbeirat. Vorteil ist nach Auskunft des dortigen Jugendamtes die komprimierte Abwicklung. mehr...

13. Februar 2007
ALK kritisiert Ausscheren der CDU beim Opelzoo
Als schwer nachvollziehbar hat die ALK das Verhalten der Königsteiner CDU im Zusammenhang mit dem Opelzoo bewertet. Es sei ein einmaliger Vorgang, dass eine Fraktion im Stadtparlament zu einem wichtigen Thema schweige, gleichzeitig aber ihre Position nur als Pressemitteilung veröffentliche. Inhaltlich schade die Haltung der CDU den Interessen der Königsteiner Bürger. mehr...

5. Oktober 2006
Machtvolles Zeichen gegen braunes Gedankengut
Als sehr eindrucksvoll hat ALK die Demonstration der Königsteiner Bürger für Demokratie und Menschenrechte bezeichnet. Es war die größte Demonstration in der Geschichte Königsteins. Trotz schlechten Wetters hatten sich am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, rund 600 Menschen versammelt, um ein Zeichen gegen die NPD zu setzen, die für diesen Termin eine Demonstration durch Königstein angemeldet hatte. mehr...

26. September 2006
ALK für öffentlichen Philosophenweg
Die ALK hat sich dafür ausgesprochen, den durch den Opelzoo führenden Philosophenweg auch künftig als öffentlichen Weg für die Bürger von Königstein und Kronberg zu erhalten. Diese Position hat die ALK bereits vor geraumer Zeit im Stadtparlament und in einem Gespräch mit der Zooleitung vertreten. Die ALK sagte ihre Unterstützung für Maßnahmen zu, die den Schutz der Tiere vor nächtlichen Übergriffen verbessern. mehr...

15. Januar 2006
ALK-Bürgermeister-Kandidatin Dr. Hedwig Schlachter für mehr Bürgerbeteiligung
Die ALK-Bürgermeister-Kandidatin Dr. Hedwig Schlachter setzt sich für mehr Beteiligung der Bürger an der Kommunalpolitik ein. Dies solle nach ihrem Wunsch durch eine bessere und eine rechtzeitigere Information der Bürger über wichtige Vorgänge und Sachverhalte unterstützt werden. Zu einer besseren Beteiligung könne aber auch ein Ortsbeirat für die Kernstadt Königstein gehören. mehr...


9. Januar 2006
ALK: Farbe bekennen zum Haus der Begegnung
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat gefordert, dem Königsteiner Stadtparlament unverzüglich das Bürgerbegehren zum Haus der Begegnung (HdB) vorzulegen. Dieses müsse dann entscheiden, ob das Bürgerbegehren zulässig sei. Dafür kämen die Sitzungstermine des Parlaments am 26. Januar und am 16. Februar in Frage. mehr...

30. August 2005
ALK will besseren Service für Briefwähler
Gleich drei Wahlen stehen vor der Tür: Bundestagswahl am 18. September, Bürgermeisterwahl am 29. Januar und Kommunalwahl am 26. März. Und die Zahl der Briefwähler steigt stetig. In diesem Zusammenhang hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) vorgeschlagen, den Service für Briefwähler weiter zu verbessern. mehr...

12. April 2005
ALK für Einkaufsmarkt am Kreisel
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat ihre Forderung nach einem Einkaufsmarkt am Kreisel auf dem ehemaligen Gelände Holz-Kreiner bekräftigt. Dieser Standort sei verkehrsgünstig von den Bürgern aller Stadtteile zu erreichen. Der ALK-Vorsitzende Robert Rohr verwies auf das Ergebnis der ALK-Umfrage zur Innenstadt. Diese habe eine eindeutige Mehrheit für den Standort Kreisel ergeben. mehr...

22. Februar 2005
ALK will Ortsbeirat für die Kernstadt Königstein
Einen Ortsbeirat auch für die Kernstadt hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) vorgeschlagen. Zur Begründung des Antrags, der am 24. Februar auf der Tagesordnung des Stadtparlaments steht, verwies der ALK-Vorsitzende Robert Rohr auf die gute Arbeit der Ortsbeiräte in Falkenstein, Mammolshain und Schneidhain. mehr...

14. Februar 2005 · 16. November 2004
Umfrageergebnis: Mehrheit gegen Innenstadt-Pläne der Koalition
Eine deutliche Mehrheit der Königsteiner ist gegen die Pläne der Regierungsmehrheit zur Umgestaltung der Innenstadt. Dies geht aus einer Umfrage der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hervor. Die vollständige Auswertung mit allen Kommentaren der Bürger steht jetzt zum Herunterladen bereit. mehr...


16. Januar 2005
ALK will Sperrmüllabfuhr beibehalten
Nach jeder Abfuhr von Sperrmüll flammt in Königstein die Debatte über das beste System auf: Soll der Sperrmüll wie bisher abgeholt oder aber auf Abruf entsorgt werden? Beide Systeme haben nach Auffassung der ALK ihre Vor- und Nachteile. Die ALK hat jetzt die Entscheidung des Magistrats begrüßt, das bisherige System der Abfuhr beizubehalten. mehr...

14. September 2004
ALK fragt nach Meinung der Bürger zur Innenstadt
Das wichtigste kommunalpolitische Thema in Königstein ist derzeit die Gestaltung der Innenstadt. Um die Meinung der Bürger zu erfahren, hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) dazu jetzt eine groß angelegte Umfrage gestartet. mehr...


19. Juni 2004
ALK will in Königstein die Parkgebühren abschaffen
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) will in Königstein die Parkgebühren abschaffen. Die unabhängige Wählergemeinschaft erneuerte damit ihren Vorschlag aus dem Jahr 2000. Die ALK möchte die Parkautomaten abmontieren und statt dessen eine Parkscheibenregelung einführen. mehr...

19. April 2004
Königstein sucht Gerichtsschöffen
Die Stadt Königstein sucht Bürgerinnen und Bürger, die in den Jahren 2005 bis 2008 als Schöffen beim Landgericht Frankfurt und beim Amtsgericht Königstein ehrenamtlich mitarbeiten wollen. Die ALK hatte vor über zehn Jahren erreicht, dass die Positionen der Gerichtsschöffen in Königstein öffentlich ausgeschrieben werden. mehr...

12. April 2004
ALK wertet Rodelberg-Votum als Triumph der Bürger
Als eindeutigen Triumph der Königsteiner Bürger hat ALK das Ergebnis des ersten Bürgerentscheids in dieser Stadt bezeichnet. Mit 87,6 Prozent habe sich die haushohe Mehrheit der Wähler gegen einen von der CDU/FDP-Koalition verbissen verteidigten Beschluss des Stadtparlaments ausgesprochen. Mit der Ja-Quote von 25,1 Prozent der Wahlberechtigten sei auch das Quorum erreicht und der Beschluss gekippt worden. mehr...

1. Februar 2004
Bürgerentscheid Rodelberg im Parlament - ALK will Entscheidung am Europawahltag
Der Bürgerentscheid Rodelberg wird am 5. Februar in der Stadtverordnetenversammlung als einzig aktueller Tagesordnungspunkt behandelt. Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat vorgeschlagen, am 13. Juni über den Schneidhainer Rodelberg zu entscheiden. Dies ist der Tag der Europawahl. mehr...

18. Januar 2004
ALK gratuliert der Initiative Rodelberg
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat der Initiative Bürgerbegehren Rodelberg zu der erfolgreichen Unterschriftensammlung gratuliert. Trotz widriger Umstände sei es der Gruppe gelungen, innerhalb von knapp vier Wochen deutlich mehr als die erforderlichen 1.200 Unterschriften für die Erhaltung des Schneidhainer Rodelberges zu sammeln, erklärte die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. mehr...

13. Januar 2004
ALK unterstützt Bürgerbegehren
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) unterstützt das Bürgerbegehren zur Erhaltung des Rodelberges. Der ALK-Vorsitzende Robert Rohr und die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter baten Mitglieder, Wähler und Freunde der unabhängigen Wählergemeinschaft, den Schneidhainern zu helfen, ihren Rodelberg zu erhalten. mehr...

22. Dezember 2003
Erstes Königsteiner Bürgerbegehren angelaufen - Bürger wollen Rodelberg in Schneidhain erhalten
In Königstein findet erstmals ein Bürgerbegehren statt. Schneidhainer Bürger haben sich am Wochenende zu der „Initiative Bürgerbegehren Rodelberg" zusammengeschlossen. Sie wollen erreichen, dass der Schneidhainer Rodelberg komplett in städtischem Besitz bleibt. mehr...


25. November 2003
Kleinbahn fährt direkt zum Hauptbahnhof
Mit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember fahren künftig fast alle Züge der K-Bahn von Königstein bis zum Frankfurter Hauptbahnhof. Die ALK vertrat diese Forderung bereits seit den achtziger Jahren. In etlichen Briefen und sonstigen Initiativen hat sich die ALK für dieses Anliegen eingesetzt. mehr...

8. September 2003
ALK gegen Handy-Masten in Wohngebieten
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) lehnt die Errichtung von Handy-Sendestationen in Wohngebieten ab. ALK-Sprecherin Anita Püttmann erinnerte daran, dass in Königstein der Konsens geherrscht habe, in Wohngebieten keine Sendemasten zuzulassen. Die Masten an den Bahnhöfen Königstein und Schneidhain verletzten aber diese Grundposition. mehr...

4. April 2003
Ölmühlweg - Bilanz einer Durststrecke
Die geplante Vollsperrung des Ölmühlwegs hatte Hunderte von Königsteinern erzürnt. Eine seit den Tagen der Bürgerinitiative "Rettet den Bangert" in Königstein nicht mehr erlebte Bürgerbewegung entstand. Mit einem Leserbrief in der Königsteiner Woche hatte Ölmühlweg-Anwohner (und ALK-Stadtverordneter) Robert Rohr den Anstoß zur Bildung der "Interessengemeinschaft Baustelle Ölmühlweg" gegeben. Er zieht eine Bilanz: mehr...

27. September 2002
ALK Erfolg: Rundweg um Teich im Woogtal bleibt erhalten
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) setzte sich erfolgreich dafür ein, bei der anstehenden Umgestaltung des Woogtals den Rundweg um den großen Teich zu erhalten. Die ALK hatte beantragt, den Weg so zu gestalten, dass dieser auch künftig von Familien mit Kinderwagen, Kindern mit Kinderfahrrädern, Rollstuhlfahrern und älteren Spaziergängern problemlos genutzt werden kann. mehr...

19. Oktober 2002
ALK spendet für Flutopfer
Die ALK hat 2.000 Euro für die Betroffenen der Überschwemmungen in der Partnerstadt Königstein in Sachsen gesammelt. Auf dem Fest zum zehnjährigen Bestehen der Städtefreundschaft überreichten die ALK-Stadtverordnete Hannelore Brill, Vorstands­mitglied Heide Bickel und der ALK-Stadtverordnete Bernd Zierlein einen Scheck an Bürgermeister Frieder Haase. mehr...

18. Februar 2002
ALK unterstützt zentralen Standort für den vom Parkplatz verbannten Hähnchenwagen
Die ALK hatte sich mit einer Anfrage im Stadtparlament und in einem Brief an den Magistrat für die Beibehaltung des preisgünstigen Hähnchen-Angebots in zentraler Lage in der Innenstadt eingesetzt. Bürgermeister Fricke bleibt die Antwort schuldig: Warum wurde der Hähnchenwagen verbannt? Der Fischwagen darf bleiben! mehr...

17. Februar 2002
ALK zum Abbau der beschlagnahmten Rentnerbrücke
Als engstirnig und engherzig hat die ALK den Abbau der Rentnerbrücke bewertet. Hier hat nach Auffassung der unabhängigen Wählergemeinschaft ein Paragraphenreiter den Amtsschimmel gesattelt. In Zeiten, in denen das Ehrenamt in aller Munde sei, werde in Königstein ehrenamtliches Engagement von Bürgern zunichte gemacht. Die Aktionsgemeinschaft sicherte den Rentnern ihre Solidarität zu. mehr...

25. November 2001
ALK gegen Büchereisteuer
Die ALK hat sich gegen die Einführung einer jährlichen Gebühr für die Königsteiner Stadtbücherei ausgesprochen. Der ALK-Vorsitzende Robert Rohr bezeichnete eine solche Lese-Steuer als untaugliches Mittel zur Sanierung des städtischen Haushalts. Der negative Effekt werde eher sein, dass viele Leser verärgert wegblieben. mehr...

14. Oktober 2001
ALK für Besitzerhaltung städtischer Grundstücke
Die ALK wird auch bei der entscheidenden Abstimmung des Stadtparlaments gegen die Veräußerung der städtischen Grundstücke in Mammolshain neben dem Dorfgemeinschaftshaus und dem Rodelberg in Schneidhain stimmen. Die Wählergemeinschaft sehe sich in dieser Haltung durch die Aktivitäten von Bürgern und die Unterschriftensammlungen in den beiden Stadtteilen bestärkt. mehr...

2. Oktober 2001
ALK kritisiert den geplanten Verkauf von zwei Grundstücken in Stadtteilen
Die ALK bedauert die Entscheidung des Stadtparlaments, den Sperrvermerk für den Verkauf des Schneidhainer Rodelbergs und des Grundstücks neben dem Dorfgemeinschaftshaus Mammolshain aufzuheben. Es sei schlichtweg unverständlich, wie Volksvertreter den Bürgerwillen derart missachten könnten. mehr...


11. März 2001
ALK: Gemeinsames Vorgehen der Taunusstädte gegen Fluglärm sinnvoll
Die ALK hat Bürgermeister Fricke aufgefordert, im Hinblick auf die neue Abflugroute des Frankfurter Flughafens mit den Taunusorten Kelkheim, Eppstein, Bad Soden, Glashütten und Schmitten eng zusammenzuarbeiten. mehr...

5. März 2001
DFS informiert ALK über neue Flugroute
Nur drei Tage nach dem Schreiben der ALK an die Deutsche Flugsicherung lag die Antwort im Briefkasten. Mit umfangreichen Erläuterungen gibt die Deutsche Flugsicherung einen Überblick über die ab dem 19. April anstehenden Veränderungen. mehr...

Dezember 2000
ALK fordert mehr Sicherheit vor Kampfhunden
Am 20. Dezember hat ein Pitbull im Haderheck eine Frau verfolgt und aggressiv angebellt. Der Hund mußte mit einem Blasrohrpfeil betäubt werden. Die ALK-Stadtverordnete Sabine Fischer forderte den Magistrat auf, Auskunft darüber zu geben, welche Maßnahmen bislang zum Schutz der Menschen getroffen wurden und welche nach dem jüngsten Vorfall ergriffen würden. mehr...

23. November 2000
ALK erreicht gemeinsamen Antrag gegen Fluglärm
In einer dramatischen Parlamentssitzung erreichte die ALK, dass ein gemeinsamer Antrag aller Fraktionen zur Fluglärmvermin­derung über Königstein verfasst und abgestimmt wurde. Der Antrag wurde bei vier Enthaltungen angenommen. mehr...

16. Oktober 2000
ALK fordert Abschaffung der Parkgebühren
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat vorgeschlagen, die Parkgebühren und Parkscheinautomaten in der Innenstadt abzuschaffen. Der ALK-Vorsitzende Robert Rohr erklärte, Ziel sei eine bürger-, kunden- und gewerbefreundliche Regelung. mehr...

14. Oktober 2000
ALK für Jugendparlament
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein hat vorgeschlagen, für Königstein ein Kinder- und Jugendparlament einzurichten. Die Vertreter dieses Parlaments sollten Rede- und Vorschlagsrecht im Ausschuss für Jugend-, Kultur- und Sozialangelegenheiten haben. Hattersheim und Kelkheim haben die Einrichtung solcher Parlamente beschlossen. mehr...

2. Oktober 2000
ALK: Fußgängerüberweg am Beginn der Wiesbadener Straße besser sichern
Die ALK hat den Magistrat aufgefordert, den Fußgängerüberweg am Beginn der Wiesbadener Straße umzugestalten. Ziel sei, die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Gleichzeitig solle die Benutzung für Rollstuhlfahrer und für Eltern mit Kinderwagen verbessert werden. mehr...

25. September 2000
Flüge über Königstein: Verbesserungen laut Flughafen nicht in Aussicht
In einem Schreiben an die ALK teilte die Frankfurter Flughafen Gesellschaft mit, dass sie keinen Einfluss auf die Routen habe. Weiter heißt es, Flüge zu Flughäfen im Nordosten würden ab einer Höhe von 1.500 Meter aus der definierten Abflugstrecke herausgenommen. "In diesem Zusammenhang kommt es zu einigen Überflügen in der Gegend von Königstein durch kleines und mittleres Fluggerät". Für diesen Umstand könne keine Änderung in Aussicht gestellt werden. mehr...

17. September 2000
ALK fordert Ortsbeirat für Kernstadt Königstein
Ein Ortsbeirat für die Kernstadt könnte die Stadtverordnetenversammlung entlasten. Wichtiger aber sei, daß die Bewohner der Kernstadt durch einen Ortsbeirat endlich ein direktes Vertretungsorgan erhielten. Ein Königsteiner Ortsbeirat könnte ebenso wie die Ortsbeiräte in Falkenstein, Mammolshain und Schneidhain im Rahmen seiner Sitzungen Bürgerfragestunden einrichten. mehr...

24. August 2000
ALK begrüßt Rentnerbank und startet Spendenaktion
Die ALK hat die Aufstellung der "Rentnerbank" am Liederbach als gute Idee bezeichnet. Mit Einsatz und Tatkraft hätten hier aktive Bürger den Amtsschimmel und enge Vorschriften ignoriert und der Allgemeinheit einen guten Dienst erwiesen. Da die Mehrheit im Stadtparlament kein Geld für diesen Zweck bereitstellen wollte, ruft die ALK zu Spenden für Bänke am Burgaufgang auf. mehr...

1999
ALK - Wassergebühren steigen zu stark
Die ALK hat den vorgesehenen starken Anstieg der Wassergebühren in Königstein um 17,5 Prozent kritisiert. Die Aktionsgemeinschaft schlug auch vor, soziale Härten durch eine gestaffelte Wassergebühr zu mildern. mehr...

Zur Startseite